• IT-Karriere:
  • Services:

Jedec-Konsortium: DDR5- und NVDIMM-P-Speicher wird 2018 spezifiziert

Im kommenden Jahr sollen zwei neue Speicherstandards verabschiedet werden: Neben dem DDR4-Nachfolger DDR5 sind sogenannte NVDIMM-P für Server geplant, also Module mit persistentem Speicher wie 3D Xpoint.

Artikel veröffentlicht am ,
NVDIMM-P
NVDIMM-P (Bild: Arthur Sainio/IMC Summit 2016)

Das Speichergremium Jedec hat bekanntgegeben, dass die finalen Spezifikationen für DDR5-Arbeitsspeicher und für NVDIMM-P-Module voraussichtlich im kommenden Jahr vorliegen werden. Beide Technologien sollten zuerst in Data-Centern Verwendung finden, dürften mittelfristig aber auch in lokalen Workstations und in heimischen PCs Einzug halten.

Stellenmarkt
  1. Stadt Bochum, Bochum
  2. ANDRITZ Fiedler GmbH, Regensburg

Bei DDR5 handelt es sich um eine Weiterentwicklung von DDR4: Die Effizienz soll steigen, da durch 1,1 statt 1,2 Volt weniger Milliwatt pro übertragenen GBit in der Sekunde benötigt werden. Die Jedec spricht zudem von doppelter Datentransferrate und doppelter Kapazität, der Speicherhersteller Micron etwa prognostiziert bis 6,4 Gbps und 32 GBit pro Chip. Das würde DDR5-6400 statt heutigem DDR4-3200 entsprechen, wenngleich einige Speicherriegel für Übertakter auch als DDR4-4266-Module verkauft werden.

  • NVDIMM-P verglichen mit NVDIMM-N und NVDIMM-F (Bild: Arthur Sainio/IMC Summit 2016)
  • NVDIMM-P (Bild: Arthur Sainio/IMC Summit 2016)
  • NVDIMM-P verglichen mit NVDIMM-N und NVDIMM-F (Bild: Arthur Sainio/IMC Summit 2016)
NVDIMM-P verglichen mit NVDIMM-N und NVDIMM-F (Bild: Arthur Sainio/IMC Summit 2016)

Ebenfalls bis 2018 möchte die Jedec NVDIMMs vom Typ P standardisieren. Die Abkürzung steht für Non Volatile Dual Inline Memory Module with Persistence, kurz NVDIMM-P. Solche Module sind zu DDR4-Bänken kompatibel. Neben einem kleinen DRAM-Puffer soll statt Flash-Speicher vorrangig Non Volatile Memory (NVM) wie Intels 3D Xpoint oder Western Digitals ReRAM eingesetzt werden. Diese Speicher sind nichtflüchtig, haben eine hohe Kapazität, weisen niedrige Latenzen auf und sollen haltbarer sein als NAND-Flash.

DDR5 und NVDIMM-P sollen Speicherlösungen sein, welche die Kosten und die Leistungsaufnahme von Datacentern verringern und die Geschwindigkeit steigern. Auf dem Server Forum im Juni 2017 wird die Jedec beide Technologien näher erläutern, ihnen sind mehrere Vorträge gewidmet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Zenbook 14 für 1.049,00€, Lenovo Ideapad 330 für 439,00€, MSI Trident 3 für 759...
  2. (u. a. Foscam Outdoor Netzwerk-Kamera für 69,90€, HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27...
  3. 139,99€
  4. 119,90€

Maximilian154 01. Apr 2017

Mir kommt es nur etwas arg viel vor, da ja DDR4-3200 absolut nicht üblich ist. Also nicht...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    •  /