• IT-Karriere:
  • Services:

JDK: Java 14 experimentiert mit eigenem Paketwerkzeug

Die aktuelle Version 14 von Java soll Pakete bauen können, unterstützt Numa für den Garbage Collector und verabschiedet sich von Sparc und Solaris.

Artikel veröffentlicht am ,
Java 14 ist verfügbar.
Java 14 ist verfügbar. (Bild: Pixabay)

Der Oracle-Angestellte und Entwicklungsleiter von Java, Mark Reinhold, hat die Veröffentlichung der aktuellen Version 14 der Programmiersprache Java bekanntgegeben. Zu den neuen Funktionen gehört unter anderem ein Werkzeug, mit dem Java-Pakete einfach erstellt werden sollen. Noch wird dieses aber als Incubator-Projekt bezeichnet, so dass es noch als experimentell betrachtet werden sollte.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Da es sich bei Java 14 aber nicht um eine LTS-Version handelt und da die Version nur ein halbes Jahr lang unterstützt wird, richtet sich die Veröffentlichung sowieso eher an experimentierfreudige Entwickler. Das neue Paketwerkzeug ist an das Werkzeug Javapackager angelehnt, das aus JavaFX stammt. Es soll dazu genutzt werden, in sich abgeschlossene Java-Anwendungen zu erstellen - also als EXE oder MSI für Windows, PKG oder DMG für MacOS oder DEB oder RPM für Linux.

Neu hinzugekommen ist außerdem ein Patternmatching (Mustererkennung) für den instanceof-Operator. Damit sollen sich vielfach genutzte Abfolgen von Type-Überprüfung, -Umwandlung und Variablenzuweisung durch einen einfachen Aufruf abkürzen lassen. Darüber nutzt die Speicherzuweisung für den Garbage Collector G1 nun NUMA-Programmierung. Das funktioniert bisher nur auf Linux-Systemen und soll die Leistung insbesondere auf Multi-Socket-Systemen mit Numa (Non-Uniform Memory Access) verbessern.

Mit der vorangegangenen Version 13 von Java hat Oracle außerdem den neuen und damit dritten verfügbaren Garbage Collector ZGC eingeführt. Nachdem dieser zunächst nur für Linux bereitstand, gibt es ZGC nun auch für Windows und MacOS. Die Entwickler bezeichnen die Ports für das Betriebssystem Solaris auf x86- und Sparc-CPUs sowie für Linux auf Sparc-CPUs als veraltet. Mittelfristig soll der Support für diese Ports beendet und der Code entfernt werden. Das soll eine schnellere Entwicklung ermöglichen. Weitere Neuerungen listen die Release Notes.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 999,90€ + Versand (Vergleichspreis für derzeit günstigste RTX 2080 Ti + EKWB-Kühlblock über 1...
  2. 548€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis CPU 437,99€ und Mainboard 229,90€)
  3. 479€ + Versand (Vergleichspreis 649€)
  4. (aktuell u. a. Seagate Backup Plus Portable 4 TB für 88€ und Expansion+ Desktop 4 TB für 77€)

Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  2. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate
  3. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  2. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis
  3. Konkurrenz für Netflix und Prime Video Disney nennt Filme und Serien für Disney+ in Deutschland

    •  /