• IT-Karriere:
  • Services:

JD.com: Chinesischer Onlinehändler testet große Lieferdrohne

Die Hälfte der chinesischen Bevölkerung lebt auf dem Land. Der Onlinehändler JD.com baut ein Logistiknetzwerk auf, um sie besser zu erreichen. Dazu gehört eine große Drohne, die Waren von der Zentrale zu hunderte von Kilometern entfernten Auslieferungslagern transportiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Lieferdrohne von JD.com (Symbolbild): Drohnen stehen nicht im Stau.
Lieferdrohne von JD.com (Symbolbild): Drohnen stehen nicht im Stau. (Bild: JD.com)

Diese Drohne kann auch große Pakete ausliefern: Der chinesische Onlinehändler JD.com hat ein unbemanntes Fluggerät (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) gebaut, das eine Nutzlast von 200 Kilogramm über große Strecken transportieren kann.

Stellenmarkt
  1. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt
  2. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim bei München

Das Fluggerät mit der Bezeichnung VT1 sei 3,4 Meter lang und habe einen Hybridantrieb, berichtet die offizielle chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Die Lieferdrohne hat einen Aktionsradius von 200 Kilometern. Die Drohne werde gerade getestet.

VT1 beliefert Auslieferungslager

JD.com will VT1 allerdings nicht dazu einsetzen, Waren zum Kunden auszuliefern. Stattdessen soll das UAV Waren zu den Logistikzentren des Onlinehändlers transportieren. Vorteil des Transports per Drohne sei, dass die Lieferung nicht durch Staus beeinträchtigt werde, sagte Xiao Jun, stellvertretender Chef von JD.com. Das mache die Logistik effizienter und senke die Kosten.

Für die Lieferung zum Kunden setzt JD.com kleinere Fluggeräte sein: Tricopter, die Nutzlasten zwischen 15 und 30 Kilogramm transportieren. Seit vergangenem Jahr testet JD.com Lieferdrohnen in Xi'an in der Provinz Shaanxi und in Suqian in der Provinz Jiangsu.

JD.com plant ein Logistiknetzwerk mit Drohnen

Der Onlinehändler plant den Aufbau eines Logistiknetzwerkes in Shaanxi, um Kunden in den ländlichen Gegenden besser zu erreichen - etwa die die Hälfte der knapp 1,4 Milliarden Chinesen lebt auf dem Land. Ausgehend von Xi'an soll das Netz einen Radius von 300 Kilometern haben. In diesem Bereich sollen lokale Logistikzentren entstehen, die von der Zentrale auf festgelegten Routen per Drohnen beliefert werden. Von dort aus erhalten die Kunden dann ihre Waren.

Für Langstreckentransporte plant JD.com sogar noch größere UAVs als VT1. Diese sollen dann Nutzlasten von einer Tonne transportieren. JD.com ist neben Alibaba einer der beiden großen Onlinehändler Chinas.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    •  /