• IT-Karriere:
  • Services:

JBL Onbeat Rumble: Lightning-Lautsprecherdock mit eingebautem Subwoofer

JBL hat eine Lautsprecher-Dockingstation mit Apples neuem Lightning-Anschluss vorgestellt, die über einen Subwoofer verfügt. Wer will, kann per Bluetooth auch andere Geräte benutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
JBL Onbeat Rumble
JBL Onbeat Rumble (Bild: JBL)

Der JBL Onbeat Rumble ist schon das zweite Lautsprecher-Dock des Hi-Fi-Spezialisten, das mit Apples neuer, proprietärer Lightning-Schnittstelle ausgerüstet ist. Im Gegensatz zum älteren Onbeat Venue Lightning ist der Rumble allerdings mit einem 4,5 Zoll großen Subwoofer (114 mm) ausgerüstet, der nach unten hin abstrahlt.

  • JBL Onbeat Minimit iPad Mini (Bild: JBL)
  • JBL Onbeat Rumble (Bild: JBL)
JBL Onbeat Rumble (Bild: JBL)
Stellenmarkt
  1. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  2. über eTec Consult GmbH, Südliches Badenwürtemberg

Der Onbeat Rumble kommt auf insgesamt 50 Watt (2 x 11 und 1 x 28 Watt), während der Venue nur 30 Watt erreichte. Per Bluetooth lassen sich auch ältere iOS-Geräte nutzen, die noch über den 30-Pin-Adapter verfügen, den Apple mit der Vorstellung des iPhone 5 und des iPad 4 ausmusterte. Natürlich können über Bluetooth auch alle möglichen anderen Geräte, die die Tonausgabe per Kurzstreckenfunk anbieten, mit dem Onbeat Rumble von JBL genutzt werden. Dazu kommt noch ein analoger Toneingang. Das Gerät misst 223 x 169 x 453 mm.

Der JBL Onbeat Rumble soll 400 US-Dollar kosten und ist damit doppelt so teuer wie der Onbeat Venue. Das Lautsprecherdock soll im Frühjahr 2013 auf den Markt kommen. Weitere technische Daten nannte JBL noch nicht.

Außerdem bringt JBL den akkubetriebenen Lautsprecher Onbeat Micro für 150 US-Dollar auf den Markt. Er besitzt ebenfalls einen Lightning-Anschluss. Auf die Ablagefläche passen neben dem iPhone 5 auch das iPad 4 und das kleine Tablet iPad Mini.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...
  2. 9,99€
  3. 14,49€

forve862964... 20. Feb 2018

Hallo, Kann dir einen aktiven Subwoofer JBL SUB250PBK/230 empfehlen, den ich auch gerne...

Chevarez 08. Jan 2013

Erstens wirst du den Unterschied zwischen hochwertigem digitalem Material und einer CD...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

    •  /