Abo
  • Services:
Anzeige
Der Mond: stabile thermische Bedingungen unter der Mondoberfläche
Der Mond: stabile thermische Bedingungen unter der Mondoberfläche (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Jaxa: Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

Der Mond: stabile thermische Bedingungen unter der Mondoberfläche
Der Mond: stabile thermische Bedingungen unter der Mondoberfläche (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Viel Platz, Wasser sowie Schutz vor Strahlung, Temperaturschwankungen und Meteoriten - das sollte ein Habitat Astronauten auf einem fremden Himmelskörper bieten. Auf dem Mond gibt es einen solchen Ort. Japanische Wissenschaftler haben ihn unter der Mondoberfläche gefunden.

Lavahöhle, Marius-Hügel, Oceanus Procellarum, Mond: So in etwa könnte die Adresse der ersten Menschen lauten, die dauerhaft auf dem Mond wohnen. Die japanische Raumfahrtagentur Japanese Aerospace Exploration Agency (Jaxa) hat einen Ort auf dem Mond gefunden, der sich als Standort für ein Habitat eignen soll: eine 50 Kilometer lange Höhle im Lavaboden der Marius-Hügel.

Anzeige

Gefunden hat die Mondhöhle die japanische Sonde Kaguya, die von 2007 bis 2009 um den Mond kreiste und Daten sammelte. Bei deren Auswertung stießen die Wissenschaftler auf die unterirdische Formation. 2009 waren ihnen auf Bildern von Kaguya Löcher im Mondboden mit einem Durchmesser von etwa 50 Metern aufgefallen. Diese wurden später mit einem Bodenradar weiter untersucht.

Die Höhle soll mehrere Milliarden Jahre alt sein

Die Forscher haben die Daten ausgewertet und ihre Erkenntnisse in der Fachzeitschrift Geophysical Research Letters veröffentlicht. Danach setzt sich eine Höhle unter der Oberfläche fort: Sie ist rund 100 Meter breit und 50 Kilometer lang. Sie ist mutmaßlich vulkanischen Ursprungs und 3,5 Milliarden Jahre alt.

Die Höhle, die mehrere Dutzend bis 200 Meter unter der Oberfläche liegt, bietet nach Angaben der Jaxa-Wissenschaftler gute Bedingungen, um dort eine Mondbasis zu errichten. So seien das Habitat, seine Bewohner sowie wissenschaftliche Instrumente vor der kosmischen Strahlung und vor Mikrometeoriten geschützt. Außerdem biete die Höhle stabile thermische Bedingungen. Im Gestein ihrer Wände könne es Wasser oder Eis geben, das zu Treibstoff verarbeitet werden könnte.

Derzeit bereiten diverse Raumfahrtnationen bemannte Missionen zum Mond vor, darunter die Jaxa selbst, Russland sowie China. Die US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics and Space Administration (Nasa) will schon in wenigen Jahren zurück auf den Mond - dieses Mal mit Unterstützung der Europäischen Raumfahrtagentur (European Space Agency, Esa). Außerdem haben Elon Musk und Jeff Bezos erklärt, dass ihre Raumfahrtunternehmen SpaceX und Blue Origin zum Mond fliegen wollen.


eye home zur Startseite
FreiGeistler 24. Okt 2017

Mit Wasser und Zementschichten lösbar. Rest: en Wikipedia / Deep Borehole Disposal...

plutoniumsulfat 24. Okt 2017

Erinnerung?

Dwalinn 23. Okt 2017

Das unterscheidet den Noob vom Pro, gib mir je ein Stack Holz und Steak und ich hole dir...

Tilman21 22. Okt 2017

..... wird dort ein Finanzamt bauen.

zilti 20. Okt 2017

Wirklich kein Text.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hommel Hercules Werkzeughandel GmbH & Co. KG, Viernheim
  2. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Stuttgart
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. FIO SYSTEMS AG, Leipzig


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. 19,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. Konami

    Metal Gear Survive und Bildraten für Überlebenskünstler

  2. Markenrecht

    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

  3. Arbeitsgericht

    Google durfte Entwickler wegen sexistischen Memos entlassen

  4. Spielzeug

    Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben

  5. Age of Empires Definitive Edition Test

    Trotz neuen Looks zu rückständig

  6. Axel Voss

    "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"

  7. Bayern

    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

  8. Waymo

    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

  9. Glasfaserkabel zerstört

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  10. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

  1. Re: Freie Meinungsäußerung

    demon driver | 11:11

  2. Re: Das Problem der Presse ist nicht Google,

    \pub\bash0r | 11:11

  3. Re: Giana Sisters in neu ...

    noyoulikeme | 11:09

  4. Re: Die Grundversorgung ist bereits gesichert

    EWCH | 11:09

  5. Re: Sind die nicht etwas spät dran?

    flow77 | 11:09


  1. 10:58

  2. 10:28

  3. 10:13

  4. 09:42

  5. 09:01

  6. 07:05

  7. 06:36

  8. 06:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel