Javascript und Node.js: NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

Programmiersprachen und größere Community-Projekte pflegen oft ihre eigenen Pakete für Erweiterungen. Das für Node.js und Javascript genutzte NPM-Archiv ist das mit Abstand derzeit größte dieser Art. Diese Paketvielfalt hat aber nicht nur Vorteile.

Artikel veröffentlicht am ,
NPM ist die wohl größte zentrale Quelle für Softwarepakete einer Community.
NPM ist die wohl größte zentrale Quelle für Softwarepakete einer Community. (Bild: Node.js/Youtube.com)

Fehlt der Standardbibliothek einer Programmiersprache eine wichtige und für viele Entwickler hilfreiche Funktion, findet sich oft sehr schnell eine Community, die derartige Erweiterungen erstellt und als Paket über ein zentrales Archiv bereitstellt. Laut einer Auswertung der NPM-Angestellten Ashley Williams ist das gleichnamige Paketarchiv für Node.js und Javascript die wohl derzeit größte Softwarequelle dieser Art überhaupt.

Stellenmarkt
  1. Manager (w/m/d) IT Systeme/QC
    STADA Arzneimittel AG, Bad Vilbel
  2. Cloud DevOps Engineer Java (m/f/d)
    IFCO Management GmbH, München, Gmunden (Österreich)
Detailsuche

In einem Vortrag auf der Konferenz Node.js Interactive hat Williams einige Statistiken zu dem NPM-Archiv, der sogenannten Registry, vorgestellt. Dies umfasse derzeit rund 350.000 Pakete, das seien mehr als doppelt so viele Pakete, wie sich in dem nächstgrößeren Archiv finden würden - jenem von Apache Maven. Das Wachstum des NPM-Archivs sei zudem in den vergangenen Jahren exponentiell gewesen und halte weiterhin an.

Williams sagt darüber hinaus: "Der Nachteil ist, dass 80 Prozent der NPM-Nutzer Front-End entwickeln und 20 Prozent NPM ausschließlich für Front-End-Code nutzen. NPM wurde aber für Leute geschrieben, die Module in Node.js schreiben und nicht für Entwickler, die Anwendungen oder clientseitiges Javascript schreiben. Dies bedeutet, dass NPM-Werkzeuge manchmal unzureichend für das sind, was die Benutzer machen möchten." Dafür gebe es aber auch andere Werkzeuge der Community, die dennoch auf die Registry zugreifen.

Ein weiterer Nachteil des Paketsystems von NPM, auf den Williams nicht eingeht, zeigte sich im Frühjahr vergangenen Jahres. Der Maintainer eines vergleichsweise sehr kleinen Pakets hatte dieses aus NPM ausgelistet. Da das betroffene Modul "left-pad" aber von sehr vielen anderen großen und weitverbreiteten Paketen als Abhängigkeit genutzt worden ist, schlugen deren Builds fehl. Dies führte zu einer grundlegenden Diskussion über den Aufbau und die Nutzung von NPM-Paketen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


lestard 17. Jan 2017

Das kann ich nicht nachvollziehen. Ich arbeite gerade in einem Projekt wo TypeScript im...

blackFin 16. Jan 2017

Das wird von den node.js Gurus (leider) auch genau so gehandhabt und empfohlen. An sich...

lestard 16. Jan 2017

NPM ist nur ein Repository, wo JavaScript-Pakete (d.h. Libraries, Frameworks usw...

dabbes 16. Jan 2017

das hier ist besser: http://www.ariel.com.au/jokes/The_Evolution_of_a_Programmer.html



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
3D-Druck-Messe Formnext 2021
Raus aus der Nische

3D-Druck wird immer schneller, schöner und effizienter. Die Technologie ist dabei, die Produktion zu revolutionieren und in unseren Alltag einzuziehen.
Ein Bericht von Elias Dinter

3D-Druck-Messe Formnext 2021: Raus aus der Nische
Artikel
  1. Smartphone: Amazon App Store läuft immer noch nicht unter Android 12
    Smartphone
    Amazon App Store läuft immer noch nicht unter Android 12

    Nutzer von Amazons App Store haben immer noch Probleme, ihre Anwendungen unter Android 12 zu verwenden. Eine Lösung gibt es noch nicht.

  2. KI sagt Bundeswehr das Weltraumwetter voraus
     
    KI sagt Bundeswehr das Weltraumwetter voraus

    Viele Firmen haben längst den Nutzen künstlicher Intelligenz (KI) für ihre Geschäftsmodelle erkannt. Wie die Bundeswehr KI wirksam einsetzen könnte, erprobt sie mit der BWI als Digitalisierungspartner.
    Sponsored Post von BWI

  3. K|Lens One: Erstes Lichtfeldobjektiv für Spiegelreflexkameras entwickelt
    K|Lens One
    Erstes Lichtfeldobjektiv für Spiegelreflexkameras entwickelt

    Das Spin-off eines Max-Planck-Instituts hat ein Lichtfeldobjektiv für herkömmliche DSLRs entwickelt. Auf Kickstarter kann es unterstützt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Crucial-SSDs zu Bestpreisen • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • G.Skill 64GB Kit 3800MHz 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. bei MM/Saturn • Blizzard-Geschenkkarten • Alternate (u. a. Biostar Mainboard 64,90€) • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /