Javascript-Server: Node.js 0.8 ist deutlich schneller

Der Javascript-Server Node.js ist in der stabilen Version 0.8 erschienen. Diese ist verglichen mit der letzten Serie v0.6 schneller, stabiler und bietet neue Funktionen und damit mehr Möglichkeiten.

Artikel veröffentlicht am , /Matthias Thömmes
Neue stabile Version von Node.js veröffentlicht
Neue stabile Version von Node.js veröffentlicht (Bild: Node.js)

Node.js zählt nach wie vor zu den großen Hype-Themen. Das Javascript-Framework für asynchrone Serverapplikationen liegt jetzt in der stabilen Version 0.8.0 vor, die auf der neuen Version 3.11.10.10 von Googles Javascript-Engine V8 basiert, die mit gezielten Anpassungen durch die Google-Entwickler Node.js deutlich schneller macht.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (m/w/d) ABAP im Umfeld Customer Relationship Management (CRM)
    AOK Systems GmbH, München
  2. Digitalisierungsexperte (m/w/d) Digitale Verwaltung
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Nürnberg, München, Regensburg, Bayreuth
Detailsuche

In den von Node.js-Entwickler Isaac Schlueter veröffentlichten Benchmarks schreibt Node.js 0.8 Daten 2- bis 3-mal so schnell wie Node.js 0.6.19. Je kleiner die Datenpuffer sind, desto größer die Geschwindigkeitssteigerung. Beim Lesen kleiner Datenpuffer ist die neue Version fast doppelt so schnell wie die alte, beim Lesen großer Datenpuffer gibt es hingegen nur kleine Vorteile. Der Zugriff auf Dateien ist mit der neuen Version rund 40 Prozent schneller.

Die Node.js-Beispielapplikation eines HTTP-Servers, der "Hello World" ausgibt, ist bei kleinen Nachrichtengrößen in der neuen Version gut 10 Prozent schneller als unter Node.js 0.6, bei großen zum Teil dreimal so schnell.

Die mit Node.js eingeführte Bibliothek libuv, eine Abstraktion von libev und libeio, die mit Node.js 0.6 eingeführt wurde, ist in der neuen Version deutlich stabiler, was Node.js insgesamt zugutekommt. Wenn ein für Node.js geschriebenes Programm unter der neuen Version nicht funktioniert, sollen nur kleine Anpassungen notwendig sein.

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator
    13.-16. Dezember 2021, online
  2. Kotlin für Java-Entwickler
    14.-15. Oktober 2021, online
  3. OpenShift Installation & Administration
    31. Januar-2. Februar 2022, online
Weitere IT-Trainings

Das bisherige Buildsystem WAF wird durch GYP ersetzt, da Letzteres neben Unix-Makefiles auch die Konfigurationsdateien für Microsofts Visual Studio beziehungsweise Apples XCode zu erstellen vermag. Mit den Domains wurde ein neues API eingeführt, um die Handhabe von Fehlern zu verbessern: Mehrere Input-/Output-Operationen können gruppiert werden, um deren Fehler gemeinsam zu behandeln.

Node.js führt zudem zwei Funktionen wieder ein, die in Versionen 0.6 verschwanden: Die Methode listenFD() aus Node.js 0.4 wird nun durch server.listen({ fd : number }) ersetzt. Zudem ist es wieder möglich, beliebige Datei-Deskriptoren als Standard-IO eines Kind-Prozessors zu verwenden.

Das Clustermodul soll in der neuen Version deutlich mächtiger sein, das entsprechende API ist aber nicht komplett abwärtskompatibel. Die meisten für Node.js 0.6 geschriebenen Programme sollen auch weiterhin laufen, das aber deutlich schneller. Überarbeitet wurden auch die Module Repl, Readline und TTY.

Wie vorangegangene Node.js-Versionen mit gerader Versionsnummer sollen auch API und ABI von Node.js 0.8 stabil bleiben. In den nächsten Wochen soll dann mit Node.js 0.9 die nächste Entwicklerserie gestartet werden. Geplant ist eine Überarbeitung des HTTP-Moduls und des Stream-API. Zudem erwägen die Entwickler, künftig TypedArrays statt Buffer zu verwenden. Auch die Geschwindigkeit bei SSL soll verbessert werden, wozu die Schnittstelle zu OpenSSL optimiert werden soll.

Große Veränderungen sind auch für das VM-Modul geplant. Diesem fehlen noch einige Funktionen, um den Javascript-Kontext eines Browsers zu emulieren. Auch das Crypto-Modul nutzt noch einige sehr alte APIs, was künftig geändert werden soll.

Grundlegend neue Funktionen sind für Node.js 0.9 nicht geplant, es geht vor allem darum, die Geschwindigkeit zu steigern und die Stabilität zu verbessern.

Node.js 0.8.0 steht unter nodejs.org/#download ab sofort für Windows und Mac OS X als Installer sowie im Quelltext zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /