Abo
  • Services:

Javascript-Server: Node.js 0.8 ist deutlich schneller

Der Javascript-Server Node.js ist in der stabilen Version 0.8 erschienen. Diese ist verglichen mit der letzten Serie v0.6 schneller, stabiler und bietet neue Funktionen und damit mehr Möglichkeiten.

Artikel veröffentlicht am , /Matthias Thömmes
Neue stabile Version von Node.js veröffentlicht
Neue stabile Version von Node.js veröffentlicht (Bild: Node.js)

Node.js zählt nach wie vor zu den großen Hype-Themen. Das Javascript-Framework für asynchrone Serverapplikationen liegt jetzt in der stabilen Version 0.8.0 vor, die auf der neuen Version 3.11.10.10 von Googles Javascript-Engine V8 basiert, die mit gezielten Anpassungen durch die Google-Entwickler Node.js deutlich schneller macht.

Stellenmarkt
  1. Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf
  2. Convidis AG, Sankt Gallen (Österreich)

In den von Node.js-Entwickler Isaac Schlueter veröffentlichten Benchmarks schreibt Node.js 0.8 Daten 2- bis 3-mal so schnell wie Node.js 0.6.19. Je kleiner die Datenpuffer sind, desto größer die Geschwindigkeitssteigerung. Beim Lesen kleiner Datenpuffer ist die neue Version fast doppelt so schnell wie die alte, beim Lesen großer Datenpuffer gibt es hingegen nur kleine Vorteile. Der Zugriff auf Dateien ist mit der neuen Version rund 40 Prozent schneller.

Die Node.js-Beispielapplikation eines HTTP-Servers, der "Hello World" ausgibt, ist bei kleinen Nachrichtengrößen in der neuen Version gut 10 Prozent schneller als unter Node.js 0.6, bei großen zum Teil dreimal so schnell.

Die mit Node.js eingeführte Bibliothek libuv, eine Abstraktion von libev und libeio, die mit Node.js 0.6 eingeführt wurde, ist in der neuen Version deutlich stabiler, was Node.js insgesamt zugutekommt. Wenn ein für Node.js geschriebenes Programm unter der neuen Version nicht funktioniert, sollen nur kleine Anpassungen notwendig sein.

Das bisherige Buildsystem WAF wird durch GYP ersetzt, da Letzteres neben Unix-Makefiles auch die Konfigurationsdateien für Microsofts Visual Studio beziehungsweise Apples XCode zu erstellen vermag. Mit den Domains wurde ein neues API eingeführt, um die Handhabe von Fehlern zu verbessern: Mehrere Input-/Output-Operationen können gruppiert werden, um deren Fehler gemeinsam zu behandeln.

Node.js führt zudem zwei Funktionen wieder ein, die in Versionen 0.6 verschwanden: Die Methode listenFD() aus Node.js 0.4 wird nun durch server.listen({ fd : number }) ersetzt. Zudem ist es wieder möglich, beliebige Datei-Deskriptoren als Standard-IO eines Kind-Prozessors zu verwenden.

Das Clustermodul soll in der neuen Version deutlich mächtiger sein, das entsprechende API ist aber nicht komplett abwärtskompatibel. Die meisten für Node.js 0.6 geschriebenen Programme sollen auch weiterhin laufen, das aber deutlich schneller. Überarbeitet wurden auch die Module Repl, Readline und TTY.

Wie vorangegangene Node.js-Versionen mit gerader Versionsnummer sollen auch API und ABI von Node.js 0.8 stabil bleiben. In den nächsten Wochen soll dann mit Node.js 0.9 die nächste Entwicklerserie gestartet werden. Geplant ist eine Überarbeitung des HTTP-Moduls und des Stream-API. Zudem erwägen die Entwickler, künftig TypedArrays statt Buffer zu verwenden. Auch die Geschwindigkeit bei SSL soll verbessert werden, wozu die Schnittstelle zu OpenSSL optimiert werden soll.

Große Veränderungen sind auch für das VM-Modul geplant. Diesem fehlen noch einige Funktionen, um den Javascript-Kontext eines Browsers zu emulieren. Auch das Crypto-Modul nutzt noch einige sehr alte APIs, was künftig geändert werden soll.

Grundlegend neue Funktionen sind für Node.js 0.9 nicht geplant, es geht vor allem darum, die Geschwindigkeit zu steigern und die Stabilität zu verbessern.

Node.js 0.8.0 steht unter nodejs.org/#download ab sofort für Windows und Mac OS X als Installer sowie im Quelltext zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. und 4 Spiele gratis erhalten

am (golem.de) 25. Jun 2012

Hallo, dern Artikel wurde wohl tatsächlich zu früh freigegeben. Ich hoffe, ich habe die...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

    •  /