Javascript-Server: Node 8 bringt neue V8-Compiler und neue API

Die aktuelle Version 8 von Node.js enthält die neuen Compiler der Javascript-Engine V8. Für Experimentierfreudige gibt es eine neue API für native Addons und Node 8 wird bis Ende 2019 unterstützt. Dabei soll es auch V8-Updates geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Node 8 sollte dank neuer Compiler wesentlich schneller laufen als bisher.
Node 8 sollte dank neuer Compiler wesentlich schneller laufen als bisher. (Bild: Nodejs.org)

Die Entwickler-Community von Node.js hat Version 8 der serverseitigen Javascript-Plattform veröffentlicht. Diese Version enthält nicht nur übliche Updates wie etwa die aktuelle Version 5 von NPM, sondern Node 8 soll auch im Herbst dieses Jahres in die Langzeitpflege (LTS) übergehen und dann mindestens zwei Jahre mit Aktualisierungen versorgt werden.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/f/d)
    Enote GmbH, Berlin
  2. Technical Software Designer (m/f/d)
    Molecular Machines & Industries GmbH, Eching bei München
Detailsuche

Möglich macht das unter anderem die Integration der Javascript-Engine V8 in Version 5.8 aus dem Chromium-Projekt. Diese bringt einerseits mit Turbofan und Ignition neue Compiler-Werkzeuge, die die Codeausführung beschleunigen sollten und deshalb zum Standard im Chrome-Browser werden.

Anderseits gibt das V8-Team auch eine Stabilitätsgarantie auf die ABI für die kommenden Versionen 5.9 und 6.0. Das ermöglicht dem Node-Team vergleichsweise einfach, während der Pflege ihrer Software auch V8 zu aktualisieren, was laut der Ankündigung explizit geplant sei.

Das für Node relativ neue Modell der LTS-Zweige ist eine direkte Folge der Streitereien und Veränderungen innerhalb der Node-Community in den vergangenen Jahren. Der inzwischen bei Google angestellte Myles Borins sagte im Gespräch mit Golem.de im vergangenen Jahr, dass die Abstimmungen mit anderen Communitys für die LTS-Arbeiten jedoch noch einige Schwierigkeiten bereiten. Zumindest die Kooperation mit dem V8-Team ist mittlerweile also etwas verbessert worden.

Neue Native-API unterstützt auch Chakra-Core

Golem Akademie
  1. Docker & Containers - From Zero to Hero
    5.-7. Oktober 2021, online
  2. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    16./17. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Experimentell eingeführt wird in Node 8 auch eine neue API für native Addons, die schlicht N-API heißt. Diese biete signifikante Verbesserungen im Vergleich zu den Native Abstractions (NAN), weil damit Addons einmal kompiliert und mit unterschiedlichen Node-Versionen genutzt werden könnten.

Dank einer neuen ABI, die unabhängig von der eingesetzten Javascript-Engine ist, können die nativen Addons zusätzlich zu verschiedenen V8-Versionen außerdem auch in Verbindung mit Microsofts Chakra Core genutzt werden, das als Teil des Edge-Browsers gepflegt und als Open Source entwickelt wird.

Zwar geht das Team noch davon aus, dass sich die N-API deutlich verändern werden. Entwickler nativer Addons werden aber gebeten, sich möglichst schnell der N-API zuzuwenden und sich an der Entwicklung zu beteiligen, damit die neuen Schnittstellen langfristig den Bedürfnissen des Node-Ökosystems entsprechen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

MaxLiebermann 01. Jun 2017

Was mit der Vorgänger-Version noch funktionierte, läuft unter NPM 5 nicht mehr: wer...

RicoBrassers 01. Jun 2017

Siehe https://github.com/nodejs/node/issues/11827#issuecomment-286855638 V8 5.9 mit...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /