Abo
  • Services:
Anzeige
Node 8 sollte dank neuer Compiler wesentlich schneller laufen als bisher.
Node 8 sollte dank neuer Compiler wesentlich schneller laufen als bisher. (Bild: Nodejs.org)

Javascript-Server: Node 8 bringt neue V8-Compiler und neue API

Node 8 sollte dank neuer Compiler wesentlich schneller laufen als bisher.
Node 8 sollte dank neuer Compiler wesentlich schneller laufen als bisher. (Bild: Nodejs.org)

Die aktuelle Version 8 von Node.js enthält die neuen Compiler der Javascript-Engine V8. Für Experimentierfreudige gibt es eine neue API für native Addons und Node 8 wird bis Ende 2019 unterstützt. Dabei soll es auch V8-Updates geben.

Die Entwickler-Community von Node.js hat Version 8 der serverseitigen Javascript-Plattform veröffentlicht. Diese Version enthält nicht nur übliche Updates wie etwa die aktuelle Version 5 von NPM, sondern Node 8 soll auch im Herbst dieses Jahres in die Langzeitpflege (LTS) übergehen und dann mindestens zwei Jahre mit Aktualisierungen versorgt werden.

Anzeige

Möglich macht das unter anderem die Integration der Javascript-Engine V8 in Version 5.8 aus dem Chromium-Projekt. Diese bringt einerseits mit Turbofan und Ignition neue Compiler-Werkzeuge, die die Codeausführung beschleunigen sollten und deshalb zum Standard im Chrome-Browser werden.

Anderseits gibt das V8-Team auch eine Stabilitätsgarantie auf die ABI für die kommenden Versionen 5.9 und 6.0. Das ermöglicht dem Node-Team vergleichsweise einfach, während der Pflege ihrer Software auch V8 zu aktualisieren, was laut der Ankündigung explizit geplant sei.

Das für Node relativ neue Modell der LTS-Zweige ist eine direkte Folge der Streitereien und Veränderungen innerhalb der Node-Community in den vergangenen Jahren. Der inzwischen bei Google angestellte Myles Borins sagte im Gespräch mit Golem.de im vergangenen Jahr, dass die Abstimmungen mit anderen Communitys für die LTS-Arbeiten jedoch noch einige Schwierigkeiten bereiten. Zumindest die Kooperation mit dem V8-Team ist mittlerweile also etwas verbessert worden.

Neue Native-API unterstützt auch Chakra-Core

Experimentell eingeführt wird in Node 8 auch eine neue API für native Addons, die schlicht N-API heißt. Diese biete signifikante Verbesserungen im Vergleich zu den Native Abstractions (NAN), weil damit Addons einmal kompiliert und mit unterschiedlichen Node-Versionen genutzt werden könnten.

Dank einer neuen ABI, die unabhängig von der eingesetzten Javascript-Engine ist, können die nativen Addons zusätzlich zu verschiedenen V8-Versionen außerdem auch in Verbindung mit Microsofts Chakra Core genutzt werden, das als Teil des Edge-Browsers gepflegt und als Open Source entwickelt wird.

Zwar geht das Team noch davon aus, dass sich die N-API deutlich verändern werden. Entwickler nativer Addons werden aber gebeten, sich möglichst schnell der N-API zuzuwenden und sich an der Entwicklung zu beteiligen, damit die neuen Schnittstellen langfristig den Bedürfnissen des Node-Ökosystems entsprechen können.


eye home zur Startseite
MaxLiebermann 01. Jun 2017

Was mit der Vorgänger-Version noch funktionierte, läuft unter NPM 5 nicht mehr: wer...

RicoBrassers 01. Jun 2017

Siehe https://github.com/nodejs/node/issues/11827#issuecomment-286855638 V8 5.9 mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. MRU GmbH, Neckarsulm-Obereisesheim
  3. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 35,99€
  2. 16,99€
  3. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: 13 Fuß hoch?

    DAUVersteher | 19:14

  2. Klingt gut, aber ...

    elcaron | 19:11

  3. Re: Deutsche Konkurenz

    DAUVersteher | 19:11

  4. Re: Kosten ...

    elcaron | 19:10

  5. Re: Nie wieder ein SM ohne Wasserschutz!

    berritorre | 19:10


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel