Javascript: Node.js-Alternative Deno bekommt Finanzierung

Das von Node.js-Gründer Ryan Dahl gestartete Deno-Projekt soll sich über ein eigenes Unternehmen finanzieren. Ziel sind eigene Anwendungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Deno-Projekt bekommt ein Unternehmen.
Das Deno-Projekt bekommt ein Unternehmen. (Bild: Deno)

Die Entwicklung der Javascript-Laufzeitumgebung Deno soll künftig durch ein gleichnamiges Unternehmen finanziert werden. Das von Node-Gründer Ryan Dahl initiierte Deno-Projekt verfolgt das Ziel, eine moderne Alternative zu Node.js zu erstellen. Begonnen haben die Arbeiten daran vor etwa drei Jahren samt Vortrag, in dem Dahl aufzählt, was er an Node selbst alles bereut.

Stellenmarkt
  1. Director of global SW Test (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Application Specialist*
    SCHOTT AG, Mainz
Detailsuche

Zu dem Projekt selbst schreibt das Team: "Deno ist unser Versuch, diesem Ökosystem neues Leben einzuhauchen. Wir wollen ein modernes, produktives Programmiersystem bereitstellen, das sich an die Browser-APIs hält. Deno ist kein monolithisches System, sondern vielmehr eine Reihe von Technologien, die unserer Meinung nach für eine Vielzahl von Anforderungen wiederverwendet werden können."

Zwar wurde die Version 1.0 von Deno bereits vor rund einem Jahr veröffentlicht, dem Team um Dahl fehlte bisher aber eine langfristige Perspektive, wie die Entwicklung finanziert werden soll, was mit der Ankündigung nun nachgeholt werden soll. Zu der Anschubfinanzierung über rund 4,9 Millionen hat neben Risikokapitalgebern auch Browserhersteller Mozilla beigetragen.

"Diese Investition bedeutet, dass wir ein Team von hauptberuflichen Entwicklern haben werden, die daran arbeiten, Deno zu verbessern. Wir werden sicherstellen, dass Probleme angegangen, Fehler behoben und zeitnahe Veröffentlichungen vorgenommen werden. Wir werden sicherstellen, dass Deno eine Plattform ist, auf der andere vertrauensvoll aufbauen können".

Oster-Angebote bei Amazon bis zum 31. März.
Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
  2. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zur Ausrichtung des Unternehmens und wie letztlich Geld verdient werden soll, bleibt die Ankündigung jedoch noch etwas vage. Zwar schreibt das Team selbst, dass es nicht an das Open-Core-Geschäftsmodell glaubt, bei dem rund um Open-Source-Software eigene proprietäre Erweiterungen verkauft werden. In der Ankündigung heißt es, dass Deno bereits länger einige kommerzielle Anwendungen angekündigt hat, die nun umgesetzt werden sollen. Die werden auf dem Open-Source-Projekt aufbauen, statt dieses direkt zu monetarisieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Ampelkoalition: Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium
    Ampelkoalition
    Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium

    Aus dem geplanten Ministerium für Verkehr und Digitales wird ein Ministerium für Digitales und Verkehr. Minister Wissing erhält zusätzliche Kompetenzen.

  2. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /