• IT-Karriere:
  • Services:

React: Neue Facebook-Webseite setzt komplett auf Javascript

Nach jahrelangem organischem Wachstum hat Facebook sein Website-UI komplett neu geschrieben: mit React, GraphQL und ohne PHP.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Facebook-Seite läuft nur noch im Browser via Javascript.
Die neue Facebook-Seite läuft nur noch im Browser via Javascript. (Bild: Facebook)

Die Oberfläche der Webseite von Facebook ist durch das zuständige Entwicklerteam komplett neu geschrieben worden, wie die Beteiligten in ihrem Engineering-Blog schreiben. Zum Einsatz kommen demnach nun die ursprünglich von Facebook selbst erstellte Javascript-Bibliothek React sowie der GraphQL-Client Relay für React.

Stellenmarkt
  1. Mecklenburgische VERSICHERUNGSGRUPPE, Süd-/Ostdeutschland (Home-Office)
  2. FUCHS & Söhne Service GmbH, Dorsten bei Essen

Das komplette Neuschreiben einer derart großen und vielfach genutzten Webseite kann durchaus als ungewöhnlich bezeichnet werden. Wie das Team schreibt, sei Facebook.com beim Start des sozialen Netzwerks im Jahr 2004 eine einfache serverseitig gerenderte PHP-Webseite gewesen. Seitdem seien jedoch immer neue Schichten für neue Technologien hinzugekommen, die immer wieder schwerer zu pflegen waren und auch das Hinzufügen neuer Funktionen immer komplizierter gemacht hätten.

Aus Sicht von Facebook sei das Neuschreiben der Webseite auch deshalb notwendig geworden, damit die vielen und modernen Webtechniken genutzt werden können, die sich das Team für die neue Seite vorgestellt hat. Dazu gehört vor allem, dass diese besonders interaktiv sein und sich wie eine App anfühlen sollten.

Dass sich die Entwickler von Facebook dabei für React entschieden haben, ist wenig überraschend. Die Javascript-Bibliothek entstand 2011 in dem Unternehmen und ist seit 2013 als Open Source verfügbar. Mit React Native nutzt das Unternehmen darüber hinaus ein davon abgeleitetes Framework für die Entwicklung seiner Mobil-Apps wie etwa für Android und iOS.

Auch der Verzicht auf PHP ist hier wenig überraschend. So schreiben die Entwickler, dass sie nicht davon überzeugt seien, dass damit eine ebenso angenehme Nutzung ermöglicht werden kann wie mit clientseitigen Apps. Auch serverseitig verzichtet Facebook immer mehr auf PHP. So unterstützt etwa die hauseigene PHP-Alternative HHVM nur noch die Sprache Hack und nicht mehr wie ursprünglich auch PHP.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nintendo Joy-Con 2er-Set für 54,99€, Targus 2-in-1 Stylus & Kugelschreiber Eingabestift...
  2. mit 345€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. Sony Playstation 4 Pro 1TB Limited Death Stranding Edition für 399,98€, Asus TUF Gaming...
  4. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 Ti Phoenix GS für 619€)

WalterSobchak 19. Mai 2020

Die wenigsten Leute in "großen internationalen Firmen" dürften Ahnung haben wie man...

Qolem 14. Mai 2020

Damals ging das mit 4kb Ram, weil da noch keiner auf die hirnrissige Idee gekommen ist...

Graf_Hosentrick 12. Mai 2020

Im Browser gibts keine. In der App Entwicklung, um das ging es ja im ersten Post: Swift...

unbuntu 12. Mai 2020

Oder es sind mal Designer am Werk, die wissen dass Whitespace kein verschwendeter Platz...

burzum 12. Mai 2020

Oh, da will jemand richtig klug scheißen. Dumm nur das es vollkommen normal ist das man...


Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
    Gemanagte Netzwerke
    Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

    Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
    Von Boris Mayer


        •  /