Abo
  • IT-Karriere:

Javascript-Framework: Ember.js 1.0 veröffentlicht

Nach rund zweieinhalb Jahren Entwicklungszeit ist das Javascript-Framework Ember.js in der Version 1.0 erschienen. Es setzt auf eine MVC-Architektur, eignet sich, um auch komplexe Multi-Page-Apps zu schreiben, und konkurriert unter anderem mit Angular.js, Knockout und Backbone.js.

Artikel veröffentlicht am ,
Ember.js 1.0 steht zum Download bereit.
Ember.js 1.0 steht zum Download bereit. (Bild: Ember.js)

Im Dezember 2011 wurde die unter anderem von Apple genutzte Javascript-Bibliothek Sproutcore von Yehuda Katz in Embger.js umbenannt, am Wochenende erschien sie in der Version 1.0. Allerdings wurde Ember.js in den zweieinhalb Jahren seit Start des Projekts einmal grundlegend überarbeitet, so dass sich damit heute Javascript-Apps im Browser umsetzen lassen, die sich verhalten wie normale Webseiten.

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. Publicis Pixelpark Köln, Köln

Entwickler können einfache Ember.js-Apps mit HTML und CSS schreiben, die Javascript-Bibliothek sorgt dann dafür, dass Daten aktualisiert werden, je nachdem, was der Nutzer eingibt. Dabei setzt Ember.js auf einfache Handlebar-Templates. Mit sogenannten Components können zudem eigene Tags und deren Funktionsweise definiert werden.

Ähnliche Ansätze verfolgen auch Angular.js und Knockout.

Mit der Veröffentlichung von Ember.js versprechen die Entwickler eine stabile Plattform, auf die sich Entwickler verlassen können. Bis zur Veröffentlichung der Versuib 2.0 soll es keine Änderungen mehr geben, die eine Anpassung von Apps erfordern. Und noch gibt es keine Pläne für eine Version 2.0.

Ember.js wird unter anderem von Zendesk, Square und Groupon eingesetzt und steht unter emberjs.com zum Download bereit. Dort findet sich auch eine Einführung sowie eine ausführliche Dokumentation.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Elder Scrolls Online: Elsweyr für 15,99€, Diablo 3 Battlechest für 17,49€, Iratus...
  2. 99,00€
  3. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  4. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)

MasterKeule 28. Sep 2013

[ ] Du hast verstanden, was Properties sind

pdp11 02. Sep 2013

Danke, kannte ich noch nicht.

HPR 02. Sep 2013

Achtung Eigenwerbung: http://teamspir.it ist im Frontend mit Backbone umgesetzt. Du...

SeveQ 02. Sep 2013

Wieso? Ist beides korrekt. Sogar die Kommasetzung stimmt, da es sich bei "wie normale...

ji (Golem.de) 02. Sep 2013

https://github.com/emberjs/ember.js/blob/master/LICENSE ... jens


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

    •  /