Abo
  • Services:
Anzeige
Angular 2 ist erschienen.
Angular 2 ist erschienen. (Bild: Google)

Javascript-Framework: Angular 2 bringt drastische Änderungen

Angular 2 ist erschienen.
Angular 2 ist erschienen. (Bild: Google)

Nach langer Entwicklungszeit hat Google die Version 2 seines Frameworks für Webanwendungen, Angular, veröffentlicht. Diese enthält zum Vorgänger inkompatible Änderungen und zielt auf Mobilgeräte sowie moderne Browser.

Fast genau zwei Jahre nach der ersten Ankündigung ist Angular 2 in der finalen Version erschienen. Laut der offiziellen Ankündigung konzentrieren sich die Entwickler mit Angular 2 vor allem auf Mobilgeräte sowie moderne Browser und verbessern die Geschwindigkeit und Modularität. Angular 2 enthält grundlegende Änderungen wie Typescript-Support und ist damit zwar nicht kompatibel zur Version 1, dank dem Werkzeug Ngupgrade lassen sich aber beide Installationen parallel betreiben. Angular 2 unterstützt zudem Ecmascript 6 (2015).

Anzeige

Darüber hinaus lässt sich das Routing in Angular 2 mit Json konfigurieren und soll dank URL-Resolver sowie verschiedener Route-Muster besser arbeiten. Auch den Umgang mit festen und dynamischen Datenstrukturen haben die Entwickler optimiert, für den Umgang mit Eingabeformularen gibt es viele zusätzliche Möglichkeiten. Ahead-of-Time-Kompilierung (AoT) beschleunigt außerdem das Framework.

Angular 2 bindet sich nicht an ein Testframework wie etwa Jasmine, sondern lässt Entwicklern die freie Wahl. Die APIs wurden vereinfacht, Entwickler erkennen damit schneller, welche Funktione stabil und welche noch in Entwicklung sind. Zugleich ist Angular 2.0 internationalisiert und die Macher haben die Sicherheit verbessert. So erfahren Entwickler, von welchen APIs ein Sicherheitsrisiko ausgehen kann, und Angular 2 bringt ein Sicherheitsmodell gegen Cross-Site-Scripting mit.

In der Ankündigung der neuen Version klären die Projektentwickler zugleich über ihre Zukunftspläne auf. So will man Bugfixes und kleinere Funktionen für stabile APIs liefern, an der Dokumentation und Tutorials arbeiten, mehr Arbeit in die Animationen und Web Worker stecken sowie die Geschwindigkeit und Payloads weiter optimieren. Über die Webseite angular.io gelangen Entwickler nicht nur an die Software selbst, sondern hier stoßen sie auch auf Material, das ihnen beim Einstieg hilft.


eye home zur Startseite
Rattenschwanz 18. Sep 2016

Au weia, 200 Zeilen pro Stunde, da bin ich weit drunter. Welche Programmiersprachen...

Kleine Schildkröte 17. Sep 2016

Ich hab damals als es ca 1y alt war, mal mehrere Standardimplementierungen für einen...

Kleine Schildkröte 17. Sep 2016

Was gibts am Markt für gute Zertifikate (max 10k pro Kurs?)? Mich hat jemand gefagt, ob...

Kleine Schildkröte 17. Sep 2016

Geb ich mir mal! :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Berlin
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  3. IT Services mpsna GmbH, Herten
  4. Basler AG, Ahrensburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 3,99€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

  1. Naiv

    Pldoom | 05:17

  2. Ziemlich Naiv.

    Pldoom | 05:16

  3. Re: Aber PGP ist schuld ...

    Pete Sabacker | 03:31

  4. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    Maatze | 02:48

  5. Re: "dem sei ohnehin nicht mehr zu helfen"

    LinuxMcBook | 02:45


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel