Abo
  • Services:
Anzeige
Radikaler Umbau der Javascript-Bibliothek
Radikaler Umbau der Javascript-Bibliothek (Bild: Qooxdoo.org)

Javascript-Bibliothek: Qooxdoo 2.0 für Websites, Mobile, Desktop und Server

Radikaler Umbau der Javascript-Bibliothek
Radikaler Umbau der Javascript-Bibliothek (Bild: Qooxdoo.org)

Die von 1&1 maßgeblich unterstützte Javascript-Bibliothek Qooxdoo ist in der Version 2.0 erschienen. Diese besteht aus den vier Bestandteilen qx.Website, qx.Mobile, qx.Desktop und qx.Server.

Qooxdoo wird mit der Version 2.0 zu einer universellen Javascript-Bibliothek, die in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt werden kann. Konkret geht es um vier Bereiche: den Einsatz auf Websites, die Umsetzung von mobilen Web-Apps, desktopartige Web-Apps und Serverapplikationen. Dazu wurde Qooxdoo in vier Komponenten aufgespalten.

Anzeige

qx.Website

Die Website-Komponente ist zur Integration in beliebige Websites vorgesehen und ermöglicht es, diese dynamisch zu gestalten, beispielsweise durch Animationen und Kommunikation mit dem Server. Die Komponente qx.Website besteht aus nur einer Datei, die minimiert und komprimiert rund 54 KByte groß ist. Jede Methode der Komponente ist für eine konkrete Aufgabe zuständig. Eine Übersicht gibt der qx.Website API Viewer, der seinerseits mit qx.Website umgesetzt ist.

Zu den wesentlichen Funktionen von qx.Website zählen DOM-Manipulation, IO zur Serverkommunikation, Templates auf Basis von mustache.js, CSS-Animationen mit transparentem Javascript-Fallback, Custom-Events und ein Plugin-API zur Erweiterung. Eine Einführung in qx.Website gibt das entsprechende Tutorial.

qx.Mobile

Die Komponente qx.Mobile bietet ein Framework zur Umsetzung mobiler Apps und unterstützt nun auch explizit Tablets. Dazu wurde der Page-Manager überarbeitet, so dass er größere Auflösungen unterstützt. Er kann die App zudem automatisch auf die Orientierung das Geräts anpassen: Wird ein Gerät quer gehalten, zeigt qx.Mobile das Menü an der Seite an, wird es hingegen hochkant gehalten, verschwindet das Menü hinter einem Knopf.

Eine Übersicht über die Möglichkeiten bietet das Mobile Showcase.

Zudem wurde das Aussehen der mobilen Widgets stärker an iOS und Android angepasst und mit Indigo gibt es ein neues Theme. Einige Elemente sind mit CSS3 statt mit Grafiken umgesetzt.

qx.Desktop

Für die Umsetzung von Web-Apps im typischen Stil einer Desktopapplikation gibt es qx.Desktop. Auch hier wurde das neue Indigo-Theme integriert, das verstärkt auf CSS statt auf Grafiken setzt.

qx.Server

Die Serverkomponente umfasst Qooxdoos Klassensystem und richtet sich an Umgebungen ohne DOM, wie beispielsweise Node.js und Rhino. Aber auch für den Einsatz mit Webworkern ist qx.Server geeignet.

Qooxdoo 2.0 steht ab sofort unter qooxdoo.org zum Download bereit.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein
  2. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Großraum Bremen
  3. Stadt Esslingen am Neckar, Esslingen am Neckar
  4. ReboPharm Arzneimittelvertriebsgesellschaft mbH, Bocholt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 18,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  2. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  3. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  4. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  5. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  6. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  7. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  8. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  9. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor

  10. Tado im Langzeittest

    Am Ende der Heizperiode



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Die Bandbreite ist eine Sache, die Latenz...

    DerDy | 23:50

  2. Re: Und gleich mal wieder die GEZ dafür erhöhen...

    Allandor | 23:49

  3. Re: Hähhh...

    menno | 23:47

  4. Bin ich eig. der einzige, der an die Traffic...

    Naseweiß | 23:47

  5. Re: Frequenzvermüllung

    Sicaine | 23:44


  1. 18:45

  2. 16:35

  3. 16:20

  4. 16:00

  5. 15:37

  6. 15:01

  7. 13:34

  8. 13:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel