Abo
  • Services:
Anzeige
jQuery 3.0 wird es in zwei Versionen mit gleichem API geben.
jQuery 3.0 wird es in zwei Versionen mit gleichem API geben. (Bild: jQuery)

Javascript-Bibliothek: jQuery 3.0 wird Entwicklungszweige vereinheitlichen

jQuery 3.0 wird es in zwei Versionen mit gleichem API geben.
jQuery 3.0 wird es in zwei Versionen mit gleichem API geben. (Bild: jQuery)

Mit dem Sprung auf Version 3.0 sollen die Versionen jQuery und jQuery Compat die bisherigen 1er- und 2er-Entwicklungszweige ersetzen. Damit soll das Verhalten der APIs besser berücksichtigt werden.

Anzeige

"Der Nachfolger für die jetzige Version 1.11.1 wird jQuery Compat 3.0. Der Nachfolger von jQuery 2.1.1 wird jQuery 3.0. Es gibt zwei verschiedene Pakete für Npm und Bower, aber sie teilen sich die gleiche Versionsnummer, um anzuzeigen, dass sie das gleiche API-Verhalten aufweisen", schreiben die Entwickler der Javascript-Bibliothek in ihrem Blog.

Die Trennung des Projekts in zwei verschiedene Entwicklungszweige sollte dafür sorgen, dass einerseits eine Bibliothek bereitgestellt wird, die zu fast allen Browsern kompatibel ist und vor allem auch mit älteren Browsern wie IE8, Opera 12 oder Safari 5 benutzt werden kann. Andererseits sollte eine zweite Version gepflegt werden, die nur auf die jeweils aktuelle Browserversion und deren Funktionen angepasst wird.

Letztere sollte die Menge des zu pflegenden Codes verringern und die Entwicklung vereinfachen, was bis zu einem gewissen Maß auch erreicht worden ist. Dennoch hat das Team die verfügbaren APIs beider Version gleich gehalten, was mit der neuen Versionsnummer 3.0 aufrechterhalten bleibt und durch die Vereinheitlichung besser kommuniziert werden soll.

Diese Gleichheit der Schnittstellen und Versionszählung sollte es Entwicklern leichter ermöglichen, zwischen den Variante zu wechseln und außerdem eine sehr hohe Kompatibilität zu jQuery-Plugins von Drittanbietern gewährleisten. Wie bisher wird die Compat-Version zur Benutzung für Webseitenbetreiber empfohlen und die Variante ohne Zusatz für HTML-basierte Apps zum Beispiel mit Phonegap oder Cordova. Weitere Details, insbesondere zu technischen Entwicklungen für Version 3.0, will das Projekt später bekanntgeben.


eye home zur Startseite
razer 12. Nov 2014

ich empfehle eher purecss.io das ist schoen minimalistisch und gibt kaum design vor. bei...

Paykz0r 12. Nov 2014

nee. es ist eher wie raider und twix



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. Continental AG, Frankfurt
  3. Hochschule Esslingen - University of Applied Sciences, Esslingen
  4. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Pocket Camp

    Animal Crossing baut auf Smartphones

  2. DFKI

    Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde

  3. Microsoft

    Netzteil des Surface Book 2 ist zu schwach

  4. Lösegeld

    Uber verheimlicht Hack von 60 Millionen Kundendaten

  5. Foxconn

    Auszubildende arbeiteten illegal am iPhone X

  6. Meg Whitman

    Chefin von Hewlett Packard Enterprise tritt ab

  7. Fitbit Ionic im Test

    Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

  8. Rigiet

    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

  9. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  10. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Sind in AT ja auch nur 2 Jahre! (keine Ahnung...

    SirFartALot | 11:49

  2. Re: Wir brauchen Ethanol,Buthanol,Wasserstoff...

    murdock85 | 11:49

  3. Re: Und wieder:

    HiddenX | 11:48

  4. Re: Funk ansich...

    Gamma Ray Burst | 11:48

  5. Re: mit 5G brauchen wir keine Kabel mehr

    senf.dazu | 11:46


  1. 11:44

  2. 10:48

  3. 10:16

  4. 09:41

  5. 09:20

  6. 09:06

  7. 09:03

  8. 07:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel