Abo
  • Services:

Javascript-Alternative: Googles Dart 1.0 veröffentlicht

Google hat seinen potenziellen Javascript-Nachfolger Dart in der Version 1.0 veröffentlicht. Im Vergleich zu den ersten Versionen soll Dart deutlich schneller sein, und darin geschriebene Web-Apps laufen dank dart2js in allen modernen Browsern.

Artikel veröffentlicht am ,
Dart SDK 1.0 steht zum Download bereit.
Dart SDK 1.0 steht zum Download bereit. (Bild: Google)

Vor rund zwei Jahren veröffentlichte Google die erste Version von Dart, einer modernen Javascript-Alternative zur strukturierten Webprogrammierung, wie sie Google selbst beschrieb. Seitdem hat Google Dart weiterentwickelt und nun in der Version 1.0 veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE, Koblenz
  2. implexis GmbH, Braunschweig

Dart ist Open Source und kann in Javascript kompiliert werden, so dass damit geschriebene Programme in jedem Browser laufen. Google arbeitet unter dem Namen Dartium aber auch an einer Integration der Dart-Runtime in seinen Browser Chrome. Geleitet wird die Dart-Entwicklung von Lars Bak, der einst für Google die Javascript-Engine V8 entwickelte.

Das Dart SDK 1.0 umfasst alles, was notwendig ist, um strukturierte Webapplikationen zu schreiben: die eigentliche Sprache, Werkzeuge und Standardbibliotheken. Zusammen sollen sie die Entwicklung einfacher, schneller und skalierbarer machen.

Zu den Dart-Werkzeugen gehört unter anderem der Dart Editor, eine schlanke Entwicklungsumgebung, die Autovervollständigung, Refactoring, das Springen zu Definitionen, einen Debugger sowie Hinweise und Warnungen unterstützt. In Kombination mit Dartium und seiner Dart-VM können die Auswirkungen von Änderungen am Code automatisch beobachtet werden.

Der Compiler dart2js übersetzt Dart-Code in optimierten Javascript-Code, der in allen modernen Browsern läuft. Dabei soll der von Dart 1.0 generierte Javascript-Code deutlich schneller laufen als noch zum Beginn der Dart-Entwicklung. In vielen Fällen soll die Geschwindigkeit nahezu gleichauf mit händisch geschriebenem Javascript-Code sein, wie Bak in eine Blogeintrag schreibt. Dabei ist der generierte Javascript-Code deutlich kleiner als noch vor einem Jahr. Beim Spiel Pop, Pop, Win! sollen so 40 Prozent eingespart werden. Auch die Dart-VM wurde beschleunigt und soll 42 bis 130 Prozent schneller sein als Googles Javascript-Engine V8.

Nach der Veröffentlichung von Dart 1.0 will sich Googles Dart-Team nun vor allem um die Verbesserung von Dartium kümmern und die Geschwindigkeit der Dart-VM weiter erhöhen. Änderungen sollen aber abwärtskompatibel bleiben. Ob Dart in Chrome integriert werden soll, hat Google noch nicht verraten. Es spricht aber vieles dafür, dass Googles Browser die Sprache in Zukunft direkt unterstützen wird.

Mit der Veröffentlichung des Dart SDK 1.0 ist Dart nun erstmals offiziell produktionsreif einsetzbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 14,02€
  3. 16,82€
  4. 1,69€

Andreas_L 20. Nov 2013

Es geht auch eigentlich um Argumente wie "bessere Wartbarkeit und Skalierbarkeit des...

Haxx 14. Nov 2013

Es gibt auch Plugins für Webstorm wenn du eclipse nicht magst

twothe 14. Nov 2013

LuaJIT und V8 waren früher im Benchmark Game, LUAJIT ist aber leider aus dubiosen...

Nephtys 14. Nov 2013

zu einer Programmiersprache? Nunja... man kann Schadsoftware damit schreiben, solange...

ji (Golem.de) 14. Nov 2013

Ich hab die Formulierung entsprechend geändert. ... jens


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
    Elektroroller-Verleih Coup
    Zum Laden in den Keller gehen

    Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
    2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
    3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

      •  /