Abo
  • Services:

Javascript-Alternative: Google veröffentlicht Dart SDK in neuer Version

Google hat seinen Javascript-Nachfolger Dart in der Version M1 veröffentlicht. Rund ein Jahr nach Veröffentlichung der ersten öffentlichen Testversion liegt damit eine stabilere und komplettere Variante vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Dart SDK M1 steht zum Download bereit.
Dart SDK M1 steht zum Download bereit. (Bild: Google)

Dart ist jetzt reif für den Einsatz, schreibt Google-Entwickler Lars Bak in der Ankündigung des Milestone 1 des Dart SDK. Dabei enthält die Version M1 einige Neuerungen.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

So wurde die Dart Virtual Machine überarbeitet und soll nun deutlich schneller sein als in früheren Testversionen. In einigen Octane-Benchmarks sei die Dart VM schneller als Googles Javascript-Engine V8, so Bak.

Zudem gibt es einen neuen Übersetzer, der Dart in Javascript umwandelt und dabei deutlich schnelleren Javascript-Code erzeugt, als das bisher der Fall war. Auch enthält das Dart SDK M1 eine HTML-Bibliothek, die für moderne Browser ausgelegt ist, sowie eine Bibliothek zur Interoperabilität mit Javascript-Code.

Hinzu kommen ein einfacher Editor, der neue Paketmanager Pub sowie Dartium, eine Version von Googles Browser Chromium mit integrierter Dart-Unterstützung. Google bietet auch eine I/O-Bibliothek für den Server an.

Die Google-Entwickler wollen das SDK in den kommenden Wochen weiter verbessern - es robuster und schneller machen sowie die Sprache verbessern, ohne dabei auf Abwärtskompatibilität zu verzichten.

Der Dart Editor kann unter dartlang.org ab sofort heruntergeladen werden. Er enthält das komplette SDK und Dartium, die Google als Open Source anbietet.

Nachtrag vom 17. Oktober 2012

Google hat Dart nicht in der Version 1.0 veröffentlicht, wie es zunächst in diesem Artikel stand. Der Fehler wurde korrigiert und der Artikel angepasst.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

pythoneer 17. Okt 2012

ECMA-Script 6 ist doch schon mal ein Weg in die richtige Richtung. Ich denke was Google...

wrnr 17. Okt 2012

In der Box rechts oben steht auch noch 1.0

YoungManKlaus 17. Okt 2012

k.t.


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019)

Wir haben uns Dells neues XPS 13 auf der CES 2019 angesehen.

Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /