Abo
  • Services:

JavaFX 2.2: Stand-Alone-Pakete für Windows, Mac OS X und Linux

Mit JavaFX 2.2 können Pakete für zahlreiche Plattformen erstellt werden. Damit sollen JavaFX-Anwendungen unter anderem auch ohne Administratorrechte installiert werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit JavaFX 2.2 lassen sich Anwendungen zu Stand-Alone-Paketen zusammenschnüren.
Mit JavaFX 2.2 lassen sich Anwendungen zu Stand-Alone-Paketen zusammenschnüren. (Bild: Oracle)

JavaFX 2.2 soll einen Wrapper für Anwendungen bieten, die eine einfache Installation auf sämtlichen Plattformen erlauben. Dabei werden mit Ant Tasks oder dem JavaFX-Packager erstellte Pakete so erweitert, dass sie JavaFX-Anwendungen als installierbare Stand-Alone-Applikation bereitstellen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Dadurch soll die Basisinstallation unangetastet bleiben, was für konsistente Java- und JavaFX-Umgebungen sorgen soll. Außerdem sollen JavaFX-Applikationen so über Vertriebskanäle wie Appstores verteilt werden können, die keinen Zugriff auf externe Frameworks erlauben.

Die autarken Pakete sollen demnach neben der eigentlichen Applikation auch die Ressourcendateien enthalten. Die Java- und JavaFX-Runtime-Dateien müssen dann vom Anwender nicht mehr gesondert installiert werden. Die Pakete können als Zip-Dateien oder als Installer für spezifische Plattformen zusammengeschnürt werden, auch im .exe- oder .msi-Format für Windows, als .dmg-Installer für Mac OS X oder als .rpm-Dateien für Linux.

Noch ausbaufähig

Die Lösung hat noch einige Nachteile, darunter die umfangreichere Paketgröße, welche die Entwickler durch höhere Komprimierung und weitere Optimierungen noch reduzieren wollen. Außerdem muss für jede Plattform ein eigenes Bundle erstellt werden. Ferner muss sich der Entwickler selbst darum kümmern, Updates bereitzustellen, und der Anwender muss diese selbst installieren. Eine Autoupdate-Funktion soll möglicherweise hinzukommen.

Die Funktionen lassen sich ab dem Preview-Release JDK 7u6 build 14 nutzen, dessen SDK JavaFX 2.2 enthält.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,95€
  2. 47,99€
  3. 47,99€
  4. 26,95€

jt (Golem.de) 18. Jun 2012

Monday, Monday. Wohl wahr. Ist korrigiert. Danke.

RaupenKopie 18. Jun 2012

Im Web haben propritäre Standards nichts zu suchen. Außerhalb des Webs finde ich Flash...


Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Smartphone-Kaufberatung: Viel Smartphone für wenig Geld
Smartphone-Kaufberatung
Viel Smartphone für wenig Geld

Auch zum diesjährigen Weihnachtsfest verschenken sicher viele Menschen Smartphones - oder wünschen sich selbst eins. Der Markt ist so groß wie unüberschaubar. Wir haben 2018 viele getestet und geben Empfehlungen für Geräte unter 300 Euro.
Von Tobias Költzsch

  1. Vivo Nex Dual Screen Vivo stellt Smartphone mit zwei Displays vor
  2. Smartphone-Kaufberatung Mehr Smartphone für mehr Geld
  3. CDU-Generalsekretärin Alle Behördengänge sollen am Smartphone erfolgen können

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /