Abo
  • Services:

Java SE 7 Update 6: Java für Mac OS X und das Raspberry Pi von Oracle

Oracle veröffentlicht das mittlerweile sechste Update für Java SE 7. Erstmals bietet Oracle Java nun auch für Mac OS X an, bisher hat Apple das selbst gemacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Java SE 7 Update 6 steht zum Download bereit.
Java SE 7 Update 6 steht zum Download bereit. (Bild: Oracle)

Oracle hat Java SE 7 Update 6, JavaFX 2.2 und den JavaFX Scene Builder 1.0 veröffentlicht. Java SE 7 Update 6 steht dabei auch für Mac OS X zur Verfügung, was neben dem Java Runtime Environment (JRE) und dem Java Development Kit (JDK) auch die Rich-Client-Plattform JavaFX 2.2 umfasst. In Kürze sollen Mac-Nutzer das JRE über Java.com herunterladen können, über Oracles Downloadseite ist es aber schon jetzt verfügbar. Künftig will Oracle Mac-Nutzer und Windows-Nutzer gleichzeitig mit automatischen Updates auf neue Java-Versionen versorgen.

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH, Reutlingen

Mit Java SE 7 Update 6 bietet Oracle zudem das JDK für Linux auf ARM v6 und v7 an. Oracle will damit vor allem dafür sorgen, dass Java auf Micro-Servern mit ARM-Prozessor sowie auf Entwicklungsplattformen wie dem Raspberry Pi zur Verfügung steht. Das neue JDK für Linux auf ARM wird unter der Oracle Binary Code License angeboten und kann kostenlos verwendet werden.

In der Windows-Version von Java SE 7 Update 6 ist nun standardmäßig die Java Access Bridge enthalten, die eine direkte Kommunikation mit Hilfsmitteln für Behinderte ermöglicht.

Zudem ist JavaFX mit der neuen Version voll in Oracles Java-SE-Implementierung integriert. Durch die Bündelung will Oracle dafür sorgen, dass die Technik bald von vielen Rechnern unterstützt wird. Dabei unterstützt JavaFX 2.2 nun Linux auf x86- und x64-Systemen und der neue Application-Packager ermöglicht es Entwicklern, JRE und JavaFX-Runtime mit JavaFX-Apps zu bündeln, so dass Nutzer wie gewohnt nur ein Paket herunterladen und installieren müssen. JavaFX 2.2 unterstützt darüber hinaus nun Multitouch.

Neu ist der JavaFX Scene Builder, der in der Version 1.0 ausgeliefert wird. Dabei handelt es sich um ein visuelles Layoutwerkzeug für JavaFX, mit dem Entwickler User Interfaces per Drag-and-Drop erstellen können. Allerdings steht der JavaFX Scene Builder derzeit nur für Windows und Mac OS X zur Verfügung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Forkbombe 15. Aug 2012

...werde ich auch auf dem Mac gefragt, ob ich gerne die Ask.com Toolbar installieren...

Der schwarze... 15. Aug 2012

dann kann es sich ja doch noch lohnen, Java weiterzulernen, wenn ich das auf dem...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /