• IT-Karriere:
  • Services:

Java-Rechtsstreit: Google verliert vor oberstem US-Gericht

Das könnte für Google teuer werden: Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten hat bestätigt, dass Oracle ein Copyright auf seine Java-APIs zusteht. Jetzt wird vor dem Bezirksgericht weiterverhandelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die US-Justiz stellt sich im Urheberrechtsstreit mit Oracle gegen Google.
Die US-Justiz stellt sich im Urheberrechtsstreit mit Oracle gegen Google. (Bild: flickr.com/toprankonlinemarketing - CC-BY 2.0)

Der mehrjährige Streit zwischen Oracle und Google um die Nutzung der Java-APIs in Android geht womöglich in die letzte Runde: Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten hat eine Berufung Googles abgewiesen und damit ein früheres Urteil eines Berufungsgerichts bestätigt, wonach Oracle Copyright-Ansprüche auf Java-Schnittstellen zustehen. Jetzt muss Google vor dem Bezirksgericht beweisen, dass es die Java-APIs unter Fair-Use-Konditionen benutzt hat. Oracle fordert Schadensersatz in Milliardenhöhe.

Stellenmarkt
  1. CUNet GmbH, München / Ismaning
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Im Mai 2015 stellte sich die US-Justiz auf Oracles Seite. In einer Stellungnahme für den Supreme Court der Vereinigten Staaten hätten der Generalstaatsanwalt und führende Beamte des US-Justizministeriums gefordert, dass der Fall nicht verhandelt werden sollte, berichtete das Wirtschaftsmagazin Fortune. Dem kam das Supreme Court jetzt nach und verwies den Fall wieder zurück an das Bezirksgericht, vor dem der Rechtsstreit seit Jahren verhandelt wird.

In der Auseinandersetzung zwischen den Unternehmen führte Google an, dass die Verwendung der Java-APIs nicht gegen das Urheberrecht verstoße, da die Schnittstellen nicht zu schützen seien und damit allen zur Verfügung stehen müssten. In erster Instanz folgte Richter William Alsup dieser Argumentation und entschied, dass die 37 von Oracle angeführten APIs nicht durch Copyrights geschützt sind.

Ein Berufungsgericht hob diese Entscheidung auf. Oracle verlangt eine Entschädigung von mehr als einer Milliarde US-Dollar. Google hoffte natürlich, diese Zahlungen vermeiden zu können - was letztlich nur gelingen konnte, wenn der Supreme Court für Google entschieden hätte. Kann sich Google vor Gericht noch mit Fair Use durchsetzen, dürfte die Geldstrafe wohl nur geringer ausfallen. Eine Patentklage konnte Oracle jedoch nicht durchsetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 2,15€
  2. 7,99€
  3. (-55%) 26,99€

Trockenobst 16. Nov 2019

.NET wurde von Microsoft als Standard bei der ECMA eingereicht. https://www.ecma...

Trockenobst 16. Nov 2019

Wir machen momentan ein neues Projekt auf Kotlin, weil es auf der guten zertifizieren...

Trockenobst 16. Nov 2019

Google hat doch sehr viel kopiert und Sachen die man hätte anders machen können. Es ist...

Trockenobst 16. Nov 2019

Julia erzeugt ein Kompilat und ist nicht wirklich massen tauglich. Ich habe ein paar...

Trockenobst 16. Nov 2019

Man muss einfach verstehen: warum sollte Google eine ganze Firma kaufen wenn sie nur...


Folgen Sie uns
       


Windows Powertoys - Tutorial

Wir geben einen kurzen Überblick der Funktionen von Powertoys für Windows 10.

Windows Powertoys - Tutorial Video aufrufen
DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  2. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
  3. Datenschutz Rechtsanwaltskanzlei zählt 160.000 DSGVO-Verstöße

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    •  /