• IT-Karriere:
  • Services:

Wie eine Programmiersprache relevant bleibt

Java war nicht nur am Anfang zur richtigen Zeit mit der richtigen Technik am richtigen Ort. Es ist durchaus mit der Zeit gegangen: Es gab zahlreiche Veränderungen, Erweiterungen und Anpassungen, um die Sprache noch flexibler, aber auch zuverlässiger und schneller zu machen.

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

So ist Java über die Jahre mitgewachsen, aus dem ursprünglichen JDK wurde die Standard Edition (SE), hinzu kamen die Enterprise Edition (JEE) und die Micro Edition (ME). Mit der JEE ließen sich große transaktionale Serversysteme implementieren, die ME wurde für Programme auf Handys wie Nokias Symbian-Geräten oder Blackberrys verwendet.

Nicht nur die Bibliotheken wurden angepasst, auch der Sprachumfang wurde erweitert. Es kamen unter anderem Konstrukte für Generics, Enums, Annotations und Lambda-Ausdrücke hinzu. So blieb die Sprache modern, dazu wuchsen Landschaften um das Kern-Java herum, so dass heute eine riesige Anzahl von verwendbaren Bibliotheken zur Verfügung steht. Außerdem wurde die Java-Technik zum großen Teil als Open Source veröffentlicht.

Java ME gibt es heutzutage nicht mehr. Dennoch ist die Sprache im Mobilmarkt fest verankert. Android-Programme sind fast alle in Java geschrieben, erst vor kurzer Zeit fügte Google als Alternative die Sprache Kotlin hinzu.

Fast immer in den Top 3

Egal welchem Index über die Verbreitung von Programmiersprachen man glaubt: Java befindet sich auf den vorderen Plätzen und so gut wie immer in den Top 3. Die Platzierung unterscheidet sich, weil unterschiedliche Werte gemessen werden, je nachdem, was der jeweilige Indexersteller für am aussagekräftigsten hält, um auf die Verbreitung schließen zu können. Denn wie viele Projekte in all den Firmen weltweit in welchen Sprachen entwickelt werden, kann niemand genau sagen.

Messbare Werte sind - wie bei allem, was mit dem Internet zu tun hat - Suchanfragen. Der Tiobe Programming Community Index, monatlich erstellt von dem niederländischen Unternehmen Tiobe Software BV, wertet die Anzahl der Treffer auf den Namen der Programmiersprache + programming in den wichtigsten Suchmaschinen aus und führt Java hier auf Rang 2.

Der Popularity of Programming Language Index dagegen setzt auf den Namen der Programmiersprache + Tutorial - auch da liegt Java im Mai 2020 auf Platz 2, hinter Python. Schon ein nur leicht geänderter Suchbegriff lässt das Ergebnis stark abweichen. Andere Indexersteller schauen auf die Zahl angebotener Jobs, die eine der Programmiersprachen als Voraussetzung fordern.

Aber auch diese Methode ist nicht fehlerfrei: Hinter einer Anzeige kann sich nur eine einzige offene Stelle befinden, genauso gut können es aber zwanzig zu besetzende Posten sein. Zudem müssen sich Arbeitgeber, die jemanden mit Kenntnissen in einer Programmiersprache suchen, die fast keiner kennt, deutlich mehr bemühen, um überhaupt jemanden zu finden - eine einzige Stelle kann so über verschiedene Agenturen schnell zu sehr vielen nicht gleichen Ausschreibungen führen.

Zusammengenommen lässt sich aber aus den diversen unterschiedlichen Indexen eben doch ablesen: Java ist ganz weit vorne dabei. Es ist vielleicht nicht überall die Nummer eins, aber doch immer auf den vorderen Plätzen.

Die Java-Technik wird im Übrigen nicht nur von Java selbst eingesetzt. Programmiersprachen wie Kotlin, Scala, Groovy und Clojure werden zu Java-Bytecode kompiliert, laufen in der JVM und nutzen die Java-Technik somit als Plattform.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Java: Nicht die Bohne veraltetJava-Addons mit Einfluss 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote

tomate.salat.inc 03. Jun 2020

Schreib mal generell eine größere Anwendung in C. In meiner letzten Firma hatten wir mit...

derLaie 03. Jun 2020

Bald ist alles Python.

mifritscher 01. Jun 2020

Was mir auch auffällt: Bei Java wird es gerne so hingestellt, als ob man da für jeden...

twothe 28. Mai 2020

Vielen Dank, das hat mir gerade sehr den Tag versüßt. ;)

Das... 28. Mai 2020

Kann ich nur zustimmen. Ich hab auch von einer verlässlichen Quelle gehört, dass wenn...


Folgen Sie uns
       


    •  /