Abo
  • IT-Karriere:

Java: JDK 6 wird bis nächstes Jahr gepflegt

Oracle will die letzte JDK-6-Version noch bis Februar 2013 mit Updates versorgen. Der Entscheidung vorangegangen waren Proteste der Anwender. Denn eigentlich wollte Oracle den Support für Java 6 bereits eingestellt haben.

Artikel veröffentlicht am ,
JDK 6 soll noch bis Februar 2013 mit Patches und Updates versorgt werden.
JDK 6 soll noch bis Februar 2013 mit Patches und Updates versorgt werden. (Bild: Oracle)

Für das fünf Jahre alte und nicht mehr aktuelle JDK 6 wollte Oracle bereits Anfang diese Jahres die Unterstützung einstellen. Nun hat Oracle nach Beschwerden von Anwendern den Termin erneut verschoben. Bis Ende Februar 2013 soll JDK 6 mit Updates und Patches versorgt werden. Danach soll die Unterstützung aber endgültig beendet werden, schreibt der Leiter der Java-Entwicklungsabteilung bei Oracle, Henrik Ståhl.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Das aktuelle JDK 7 ist bereits seit Mitte 2011 erhältlich. Dennoch ist JDK 6 noch so weit verbreitet, dass sich Anwender und Entwickler beschwerten, dass die Unterstützung für JDK 6 im kommenden November 2012 beendet werden sollte. Nun hat Oracle nochmals eingelenkt.

Im Januar 2013 soll mit JDK 8 bereits die Entwicklung der nächsten Java-Version beendet sein. Danach soll eine Testphase folgen, die in etwa so lang sein soll wie für JDK 7. Sie soll demnach neun Monate dauern und JDK 8 im September 2013 erscheinen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,90€ (Bestpreis!)
  2. 58,90€
  3. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  4. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...

Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /