Abo
  • Services:

Java 7 Update 7: Oracle schließt kritische Java-Lücke

Mit einem Update für Java SE schließt Oracle eine kritische Sicherheitslücke in seiner Software, die bereits seit einigen Tagen aktiv ausgenutzt wird. Das Update sollte schnellstmöglich eingespielt oder Java deaktiviert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Java SE 7 Update 7 steht zum Download bereit
Java SE 7 Update 7 steht zum Download bereit (Bild: Oracle)

Oracle schließt die unter dem Eintrag CVE-2012-4681 geführte kritische Sicherheitslücke in Java SE 7 mit dem nun veröffentlichten Update 7.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Sachsenheim
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Über präparierte Webseiten können Angreifer die Sicherheitslücke ausnutzen und beliebigen Schadcode bis hin zu ausführbaren Anwendungen auf fremden Rechnern installieren und somit übernehmen. Der Exploit lässt sich mit sämtlichen Browsern ausnutzen, und bereits seit einigen Tagen ist mindestens ein Trojaner unterwegs, der sich über die Lücke ausbreitet.

Das nächste reguläre Sicherheitsupdate von Oracle war eigentlich erst für den 16. Oktober 2012 geplant, nun aber hat Oracle vorzeitig mit dem Oracle Security Alert - CVE-2012-4681 reagiert. Zuvor war allerdings bekanntgeworden, dass Oracle die Sicherheitslücke bereits seit April 2012 bekannt war.

Unter java.com steht Java SE 7 Update 7 für Windows, Mac OS X, Linux und Solaris zum Download bereit. Wer Java nutzt, sollte das Update umgehend installieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-57%) 12,99€
  2. 24,99€
  3. 16,99€
  4. (-82%) 8,99€

xviper 01. Sep 2012

7u7 fixt zwar den bekannten Exploit, es gibt aber schon eine neue Lücke, die das gleiche...

Spaghetticode 31. Aug 2012

Zum IE: Im IE8 geht es genauso wie bei IE9. Das Java-Gerümpel hält sich leider nicht dran...

0xDEADC0DE 31. Aug 2012

Bau dir halt selbst eines... so schwer ist es ja nicht.

bstea 31. Aug 2012

Wofür will man das? Erstens ist nicht zertifiziert. Wenn ein Bug auftritt kann du immer...

ernstl 31. Aug 2012

In etwa das hatte ich versucht in meinem Kommentar zusammenzufassen. Umfangreichere...


Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
    Windows 10
    Der April-2018-Update-Scherz

    Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
    2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
    3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

      •  /