Abo
  • Services:
Anzeige
Jaunt Neo
Jaunt Neo (Bild: Jaunt)

Jaunt Neo: Lichtfeldkamera für 360-Grad-Videos geplant

Jaunt Neo
Jaunt Neo (Bild: Jaunt)

Videokameras, die das Geschehen rund um den Aufnahmestandort aufzeichnen können, erleben einen Boom. Nun will Jaunt mit der Neo eine Kamera für Profifilmer anbieten, deren Bildmaterial mit Schnittprogrammen bearbeitet werden kann. Besonders die Lichtfeldtechnik könnte interessant werden.

Anzeige

Das Startup Jaunt VR hat mit der Neo ein Virtual-Reality-Kamerasystem angekündigt, das Videos im 360-Grad-Winkel aufnehmen kann. Dazu wurden von dem Unternehmen, das 2013 gegründet wurde, mehrere Kameras in einem Kreis angeordnet. Die Kameraobjektive sind nach außen gerichtet, so dass ein Blickfeld von 360 Grad abgedeckt werden soll. Der Betrachter kann sich dabei während des laufenden Videos umdrehen, was natürlich besonders effektvoll mit VR-Brillen möglich ist. Besonders interessant ist aber die Ankündigung, dass es sich um Lichtfeldkameras handeln wird. Damit wäre eine spätere Scharfstellung auf beliebige Bildinhalte möglich. Nähere Details wurden aber noch nicht genannt.

Die Konstruktion solle robust und den Anforderungen an Filmsets gewachsen sein, heißt es von dem Startup, das derzeit keine technischen Details zu der Kamera nennen will - wohl auch wegen Bedenken, dass die Konkurrenz sich einen Vorteil verschaffen könnte.

Verleih an Profis

Die VR-Kamera Neo ist nicht für Amateure, sondern für Profis gedacht. Jaunt will vor allem Filmemacher damit ansprechen und das System auch nicht verkaufen, sondern nur verleihen. Das Kamerasystem soll nicht nur HDR-Aufnahmen ermöglichen, sondern auch Zeitlupen und mit den üblichen Profi-Schnittprogrammen wie Premiere, Avi, Final Cut Pro X, Maya und DaDaVinci Resolve, Lustre sowie Assimilate's Scratch zusammenarbeiten.

Jaunt will die Kamera ab August 2015 anbieten. Die Mietpreise liegen noch nicht vor.

Das 360-Grad-Aufnahmeformat wird derzeit - allerdings mit einfacherer Kameratechnik - auch von anderen Herstellern beworben. Google hat zum Beispiel mit der Jump eine Kamerahalterung für 16 Gopros angekündigt. Dazu gehört eine Software von Google, die die Einzelaufnahmen in ein 360-Grad-Video umwandelt, was dann auf Youtube angesehen werden kann.

Eher für Amateure ist die 360fly gedacht. Die kleine Kamera mit einem Durchmesser von 61 mm und einem Gewicht von 138 Gramm kann ebenfalls Rundumvideos aufnehmen. Dabei verwendet sie den Codec H.264 und erzielt eine Auflösung von 1.504 x 1.504 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück
  2. Scheidt & Bachmann System Service GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  3. Cassini AG, verschiedene Standorte
  4. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 128€)
  2. 190,01€
  3. 193,02€

Folgen Sie uns
       


  1. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  2. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  3. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  4. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  5. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  6. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  7. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  8. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  9. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  10. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  2. Link11 DDoS-Angriffe nehmen wegen IoT-Botnetzen weiter zu
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet
  3. IETF DNS über HTTPS ist besser als DNS

  1. Pauschal keine Kraftfahrzeugsteuer ist FALSCH!

    elektroroadster | 08:29

  2. Re: Solange die Elektroautos Teurer sind als...

    Berner Rösti | 08:25

  3. Re: Mindesthaltbarkeitsdatum auf Smartphone

    robinx999 | 08:21

  4. Re: Steuergeldverschwendung

    cyro | 08:16

  5. Re: Ein bisschen ironisch ist das schon

    GangnamStyle | 07:01


  1. 16:55

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:56

  5. 15:21

  6. 14:10

  7. 14:00

  8. 12:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel