''Technische Teams überinvestieren am Anfang oft''

Golem.de: Wie sind Sie als CTO as a Service vorgegangen?

Stellenmarkt
  1. Administrator (m/w/d) für die IT-forensische Ausbildung
    intersoft consulting services AG, Hamburg
  2. Data Warehouse Entwickler/ETL-Entwickler (m/w/d)
    SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München
Detailsuche

Kroczek: Wir haben eine Agenda ausgearbeitet, welche Punkte wir ändern würden und wie moderne Software-Entwicklung aussehen kann, wenn wir auf agile Prozesse umstellen. Die größte Aufgabe war, mit allen Stakeholdern des Kunden und seiner Partner zusammenzuarbeiten. Mit den technischen Teams und den Architekten haben wir evaluiert, wie wir die Strukturen auseinandernehmen und Architektur und technische Lösungen anpassen, um etwa die Deployments zu automatisieren, die Zusammenarbeit zwischen den Teams ohne aufwendige Dokumentation zu koordinieren - die Wochen an Zeit gekostet hat und keinen eigentlichen Wert brachte - oder auch, um agil Änderungen vornehmen zu können.

Golem.de: Wie lange dauert so etwas?

Kroczek: Es hat Monate, viele Meetings und Workshops gebraucht.

Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-24. September 2021, online
  2. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    16./17. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Golem.de: Wie lange dauert es normalerweise, sich als Service-CTO in Strukturen fremder Unternehmen hineinzudenken?

Kroczek: Meistens müssen wir einen bis vier Tage in erste Workshops investieren, um das Produkt, Team-Zusammenhänge und den Bereich, in dem wir tätig sind, zu verstehen. Dann dauerte es einige Tage, bis wir etwas liefern können, das im Repository gepusht werden kann. Unser Ziel ist es immer, wertvolle Inkremente zu produzieren - also etwas, das innerhalb der ersten zwei Wochen, also dem ersten Sprint, nutzbar ist.

Golem.de: Was muss Ihr Expertenteam drauf haben?

Kroczek: Das sind erfahrene Führungskräfte, die in der Lage sind, Teamstrukturen zu etablieren und Kompetenzen zu verwalten. Sie unterstützen unsere Kunden auch in den schwierigsten Phasen der Produktentwicklung. Dafür braucht man einen technischen Hintergrund und Erfahrung im Team- und Projektmanagement, die man bei Produktentwicklungen mit internationalen Teams über viele Länder und Kulturen hinweg gesammelt hat.

Golem.de: Welche Aufgaben übernehmen Sie normalerweise als CTO? Sind Sie noch aktiv am Frontend und Backend beteiligt?

Kroczek: Meistens bin ich nicht zu sehr in die technischen Details involviert. Es kommt auf das Abstraktionslevel an: Ich bewege mich normalerweise im Bereich von Architektur-Entscheidungen; zum Beispiel, ob es sich lohnt, die Zeit zu investieren, auf Microservices umzustellen. Ich stelle nicht die konkreten technischen Lösungen her, sondern erkenne Änderungsbedarf, trage alle Informationen zusammen und stelle die Teams aus Software-Architekten und anderen zusammen, um das umzusetzen. Meine Rolle ist es also, das Gesamtbild im Auge zu haben, eine Schnittstelle zu bilden und Entscheidungen zu treffen, welche Änderungen Investitionen wert sind und welche nicht.

Handbuch für Softwareentwickler: Das Standardwerk für professionelles Software Engineering

Golem.de: Sich in die technischen Strukturen fremder Unternehmen hineinzudenken und gleichzeitig als CTO die Entwicklung des eigenen Unternehmens im Auge zu behalten, erfordert einige Tech-Skills. Wie sind Sie überhaupt zur Technik gekommen?

Kroczek: Ich war schon als Kind ein Nerd. Ich glaube, ich war der Streber und Technikfreak unter meinen Freunden. Von Anfang an war ich der Typ, der alles am Computer machte und die meiste Zeit damit verbrachte, Dinge auszuprobieren, manchmal auch seltsame Dinge. Ich war also das Kind, das lieber dasaß und auf den schwarzen Bildschirm mit der Befehlseingabe schaute, als sich mit Freunden zu treffen.

Golem.de: Wann haben Sie Ihren ersten Computer bekommen und was haben Sie damit angestellt?

Kroczek: Ich hatte einen guten alten Intel 386er mit MS-DOS und einer der ersten Windows-Versionen, ausgestattet mit CRT-Bildschirm und Floppy-Disk-Laufwerk. Es war ein paar Jahre, bevor Pentium-Mikroprozessoren die Welt veränderten. Für mich bleibt der 386er aber die wichtigste Erfahrung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Jaroslaw Kroczek von Boldare: "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"Woran man merkt, dass ein Team nicht funktioniert 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Screenshots zeigen neue Oberfläche
Windows 11 geleakt

Durch einen Leak der ISO von Microsofts Betriebssystem Windows 11 sind Details der Benutzeroberfläche inklusive des Startmenüs bekanntgeworden.

Screenshots zeigen neue Oberfläche: Windows 11 geleakt
Artikel
  1. BSR: Wasserstoff-Müllautos für Berlin
    BSR
    Wasserstoff-Müllautos für Berlin

    Die Berliner Stadtreinigung (BSR) wird künftig mit Wasserstoff-Müllwagen von Faun unterwegs sein. Zwei Fahrzeuge werden sofort eingesetzt, zwölf folgen.

  2. Protest gegen VW: Greenpeace-Aktivist springt mit Gleitschirm ins EM-Stadion
    Protest gegen VW
    Greenpeace-Aktivist springt mit Gleitschirm ins EM-Stadion

    Vor Anpfiff des EM-Spiels Deutschland-Frankreich ist ein Motorschirmflieger im Stadion gelandet: Greenpeace forderte den Verbrennerausstieg von VW.

  3. Nintendo: Link über den Wolken und Metroid in 2D
    Nintendo
    Link über den Wolken und Metroid in 2D

    E3 2021 Nintendo hat keine Switch Pro, aber Neuigkeiten zu The Legend of Zelda und ein Überraschungs-Metroid vorgestellt.

bofhl 09. Jun 2021 / Themenstart

Keine Ahnung, welche Projektleiter da hier im Forum so erleben durften - das alles was...

Trockenobst 08. Jun 2021 / Themenstart

Der Hauptgrund: viele von denen wollen gar keine IT machen, es bringt nur am meisten...

Slartie 08. Jun 2021 / Themenstart

Slartie: schreibt man mit h!

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPads (u. a. iPad Pro 12,9" 256GB 909€) [Werbung]
    •  /