Abo
  • Services:
Anzeige
Japan Display zeigt die Pixeldichte seines Prototyps.
Japan Display zeigt die Pixeldichte seines Prototyps. (Bild: Japan Display)

Japan Display: Displays mit bis zu 800 ppi für Virtual Reality geplant

Japan Display zeigt die Pixeldichte seines Prototyps.
Japan Display zeigt die Pixeldichte seines Prototyps. (Bild: Japan Display)

Wenn sich ein Display direkt vor dem Auge befindet und dann auch noch Linsensysteme ins Spiel kommen, kann der Nutzer leicht einzelne Pixel sehen. Der Zulieferer Japan Display hat neue Technologien speziell für VR vorgestellt.

Das Unternehmen Japan Display (JDI) hat vor wenigen Tagen ein neues Display vorgestellt, das vor allem für Virtual Reality gedacht ist - insbesondere für Geräte in der Art wie Cardboard oder Samsung Gear VR. Bei einem ersten Sample hat JDI bei einer Größe von 3,42 Zoll eine Auflösung von 1.700 x 1.440 Pixeln erreicht, was eine Dichte von 651 ppi ergibt.

Anzeige
  • Vergleichsbilder von Japan Display - Pixeldichte bei aktuellen und kommenden Displays (Bild: Japan Display)
  • Die Bilder sollen Motion-Blur bei unterschiedlichen Latenzen demonstrieren. (Bild: Japan Display)
Vergleichsbilder von Japan Display - Pixeldichte bei aktuellen und kommenden Displays (Bild: Japan Display)


Zum Vergleich: Ein aktuelles Smartphone wie das Pixel XL von Google hat eine Auflösung von 1.440 x 2.560 Pixeln erreicht, also eine Dichte von 534 ppi. JDI plant bereits eine weiter optimierte Version mit einer Dichte von 800 ppi - das ist viel, allerdings haben andere Hersteller bereits ähnlich hochauflösende Prototypen vorgestellt.

Die Bildwiederholfrequenz des Samples von JDI liegt bei 90 Hz - der gleiche Wert, den teure VR-Headsets wie Oculus Rift und HTC Vive erreichen. Mit Latenzen zwischen 3 ms und maximal 6 ms sollen außerdem Motion-Blur-Effekte reduziert werden, so Japan Display.

Bei seinem Prototyp kommt LTPS-Technologie zum Einsatz, es handelt sich um ein IPS-Panel. Es bietet ein Kontrastverhältnis von 700:1, die Leuchtstärke liegt laut Hersteller bei 150 cd/m2. Japan Display ist ein Joint Venture von Sony, Hitachi und Toshiba.


eye home zur Startseite
Nasreddin 29. Nov 2016

Ich meinte damit die Liga 2000¤ und aufwärts. Das man für einen guten Monitor 500-1000...

Booth 27. Nov 2016

Daß allein solch absurde Aussagen tatsächlich vorherrschende Meinung sind, zeigt wie...

Eheran 27. Nov 2016

Ein Organic Light Emitting Display? Oder doch ein OLED Display? War/ist bei LCD oder bei...

Vielfalt 26. Nov 2016

Wenn hier schon wieder unverschämt Werbung für Google gemacht wird...

ckerazor 25. Nov 2016

Und ich Bösewicht habe von der Elektropraxis Vogel direkt einen Full Quote gepostet.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Weischer.Regio GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. Zoi TechCon GmbH, Stuttgart, Berlin
  3. Groz-Beckert KG, Albstadt
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 42,99€
  2. 499,99€
  3. (-22%) 46,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Netzwerkdurchsetzungsgesetz

    Zweites Löschzentrum von Facebook startet in Essen

  2. Raumfahrtpionier

    Der Mann, der lang vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  3. Auch Italien

    Amazon-Streik am Black Friday an sechs Standorten

  4. Urteil

    Winsim-Preiserhöhung von Drillisch ist hinfällig

  5. Automatisierung

    Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz

  6. Gutachten

    Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert

  7. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  8. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  9. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  10. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Grenze zu welchem Land?

    Prinzeumel | 10:32

  2. Re: Wieviel haette man gespart

    Nullmodem | 10:31

  3. Re: 15 euro mindestlohn...

    Thomas | 10:30

  4. Re: Die Gefahr ist die Geschwindigkeit

    Raistlin | 10:28

  5. Re: Gegenüberstellung?

    Thomas | 10:27


  1. 10:40

  2. 10:28

  3. 10:27

  4. 10:03

  5. 07:37

  6. 07:13

  7. 07:00

  8. 18:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel