Abo
  • IT-Karriere:

Japan: Ampeln werden zu 5G-Basisstationen

Japan will 5G-Netze möglichst schnell vorantreiben. Um die Fläche schneller zu versorgen, dürfen die Netzbetreiber bis zu 200.000 Ampelanlagen des Landes verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Ampeln könnten 5G-Basisstandorte werden. (Symbolbild)
Ampeln könnten 5G-Basisstandorte werden. (Symbolbild) (Bild: Jiji Press/AFP/Getty Images)

Die Nutzung von Ampelanlagen als Basis für 5G-Funkstationen soll die Verbreitung des neuen Mobilfunkstandards in Japan beschleunigen, schreibt Nikkei. Japan will die Verbreitung von 5G forcieren, weshalb das Land die Frequenzen unter Bedingungen kostenlos an die Netzbetreiber abgegeben hat. Mit den Ampelanlagen will Japan vor allem die Problematik der Standorte reduzieren, denn davon braucht das Land sehr viel mehr als noch bei alten Mobilfunktechniken.

Stellenmarkt
  1. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Ottweiler, Hermeskeil, Bitburg, Neuwied, Bad Neuenahr-Ahrweiler
  2. Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe

Das dichte Ampelnetz bietet dabei zum einen die Möglichkeit, die Funkstationen möglichst hoch anzubringen, und stellt zugleich auch die Stromversorgung sicher. Insgesamt 200.000 potenzielle Anlagenstandorte stehen zur Verfügung. Die Lokalregierungen dürfen die Netze zudem für Notfallsysteme nutzen. Das Land wird häufig von Naturkatastrophen wie Erdbeben getroffen und ist diesbezüglich abhängig von funktionierenden Notfallsystemen. Interessanterweise werden die Ampelnetzwerke auch ohne Verbindung zum Hauptnetz funktionieren. Der Plan ist der Aufbau eines Trusted Mesh Networks. Sollte es im Katastrophenfall zu größeren Ausfällen kommen, können entsprechende 5G-Geräte innerhalb des Ampelnetzwerkes weiterhin funktionieren. Die lokalen Verwaltungen dürften daran ein sehr großes Interesse haben. Vorteilhaft soll außerdem sein, dass Japan ein dichteres Ampelnetz hat als viele andere Länder.

Die ersten Tests sollen noch im Fiskaljahr 2020 durchgeführt werden, wie Nikkei schreibt. Das Fiskaljahr reicht bis in den März 2021, es können also noch etliche Monate vergehen. Bis Ende des Fiskaljahres 2023 soll das 5G-Netz vervollständigt sein. In den nächsten fünf Jahren wollen die vier Netzbetreiber umgerechnet rund 15 Milliarden US-Dollar in die Netze investieren.

Details zu den Kosten für die Installation an Ampelanlagen müssen aber noch verhandelt werden. Klar ist, dass der Staat sich an den Kosten beteiligen wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  2. 4,16€
  3. 4,99€

neocron 12. Jun 2019

kann man. Derartig trotziges Geheule ist aber ganz sicher kein "daran koennte man sich...

SanderK 11. Jun 2019

Nein, Vorteile hat es ja. Sage ich nix gegen. Die Schläfer an der Ampel werden wohl aber...

SanderK 11. Jun 2019

Und wenn ich 5G erst in ein zwei Jahren nutze. Was macht 5G besser als 4G, abseits von...


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

    •  /