• IT-Karriere:
  • Services:

James Bond: Xbox-360-Remaster von Golden Eye 007 durchgespielt

Und nein, wir sprechen nicht von der Reloaded-Version für die Nintendo Wii, sondern dem Remaster von Golden Eye 007 für das Nintendo 64.

Artikel veröffentlicht am ,
Intro des Xbox-360-Remasters von Golden Eye 007
Intro des Xbox-360-Remasters von Golden Eye 007 (Bild: Graslu00)

Für England, James - und für die Xbox 360: Das originale Golden Eye 007 gab es nur für das Nintendo 64, das geplante Remaster für die Microsoft-Konsole hingegen erschien nie. Wie weit der Code fortgeschritten war, zeigt Graslu00: Der Streamer hat das Remaster als Beta-ROM im höchsten Schwierigkeitsgrad (00 Agent) durchgespielt.

Stellenmarkt
  1. berbel Ablufttechnik GmbH, Rheine
  2. Land in Sicht AG, Freiburg

Graslu00 zufolge wurde er von einer anonymen Person kontaktiert, wie Ars Technica berichtet. Um die Xbox-360-Version zu starten, nutzte Graslu00 den Xenia-Emulator am PC und konnte somit verifizieren, dass das ROM tatsächlich echt war. Anders als Golden Eye 007 Reloaded handelt es sich bei dieser Version um ein richtiges Remaster, welches dem N64-Original nahezu eins zu eins entspricht.

Auffällig ist die signifikant bessere Grafik, so sieht James Bond viel mehr nach Pierce Brosnan aus - das Remaster hat wie die Halo Master Chief Collection eine Funktion, zwischen alter Optik und verbesserter umzuschalten. Zwar zeigt Graslu00 diese nicht, das Intro aber vergleicht illustre Figuren wie Alec "006" Trevelyan (Sean Bean), Valentin Zukovsky (Robbie Coltrane) und Xenia Onatopp (Famke Janssen).

James Bond - Collection 2016 [Blu-ray]

Das Xbox-360-Remaster von Golden Eye 007 läuft mit 60 Bildern pro Sekunde, das Original hingegen war für seine ruckelig niedrigen Fps gefürchtet - wer eine komplette Map mit Annäherungsminen vollgepflastert hatte, konnte die Frames der Explosionen fast schon zählen.

Entwickelt wurden beide Versionen von Rare Software, die Veröffentlichung des Remasters via Xbox Live Arcade aber scheiterte einem Ex-Angestellten zufolge an Lizenzproblemen. Rare war 2002 von Microsoft übernommen worden, Golden Eye 007 hätte 2008 erscheinen sollen. Allerdings wurden sich Microsoft und Nintendo nicht einig, die Arbeit an dem Remaster wurde wenige Monate vor der Fertigstellung abgebrochen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...
  2. 79,99€ (Release 10. Juni)
  3. 26,99€
  4. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! ARC-V: ARC League Championship für...

Jan_van_Heer 02. Feb 2021 / Themenstart

Wer Goldeneye nicht hatte, hat wirklich etwas verpasst. Das sprichwörtliche Killergame...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
    •  /