Abo
  • Services:

Jamboard: Googles 4K-Whiteboard kostet 5.000 US-Dollar

Whiteboards sind aus Meetings kaum wegzudenken, doch meist wird noch mit Papier gearbeitet. Google hat mit dem Jamboard ein digitales Whiteboard entwickelt, das mit Smartphones Kontakt aufnimmt. Günstig ist es aber nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Flippy
Google Flippy (Bild: Google)

Das Jamboard von Google soll Meetings vereinfachen, selbst wenn die Teilnehmer nicht alle vor Ort sind. Die auf dem elektronischen Whiteboard erstellten Notizen können auf Wunsch in der Cloud auf Google Drive gesichert werden. Zudem können die Nutzer Beiträge über ihre Smartphones oder Tablets als virtuelle Zettel auf dem Bord anbringen. Das ist sowohl remote als auch vor Ort möglich.

Stellenmarkt
  1. Tecmata GmbH, Mannheim
  2. ALBA Nordbaden GmbH, Karlsruhe

Das Jamboard ist als digitales Whiteboard vornehmlich für Firmen gedacht. Auf dem 55 Zoll großen Display mit 4K-Auflösung kann mit einem Spezialstift geschrieben werden. Mit 120 Hz wird der Bildschirm abgetastet. Nach Angaben von Google bietet die Software nicht nur eine Handschrift-, sondern auch eine Umrisserkennung. So können Kreise und Linien auf Wunsch akkurat nachgezogen werden. Lautsprecher, eine Kamera und ein Mikrofon sind ebenfalls integriert. Hinzu kommen NFC, HDMI 2.0 sowie USB- und Tonschnittstellen. Das Whiteboard unterstützt neben Gigabit-Ethernet auch WLAN nach 802.11ac.

  • Das digitale Whiteboard Jamboard von Google (Bild: Google)
  • Das digitale Whiteboard Jamboard von Google (Bild: Google)
  • Die Eingabestifte und der digitale Schwamm des Jamboards (Bild: Google)
Das digitale Whiteboard Jamboard von Google (Bild: Google)

Das Jamboard ist durch seinen Standfuß mit Rollen beweglich und soll 5.000 US-Dollar kosten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Tamashii 10. Mär 2017

Ist mir schon klar, dass man sich bei Google noch auf viele weitere Weisen durchleuchten...

Golressy 10. Mär 2017

Viel besser durchdachte, wie mir scheint. Aber noch deutlich zu klein. Richtige...

picaschaf 10. Mär 2017

Wie, wer? Willst du Namen? So ziemlich jede Firma über Klitschenniveau sofern sie kein...

olez 10. Mär 2017

Oder etwas anpinnen möchte.


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /