Abo
  • Services:

Jailbreak: Winterboard für iOS 7 steht bereit

Mit Winterboard 0.9.3912 steht die erste Version des alternativen Homescreens für ein per Jailbreak freigeschaltetes iOS 7 bereit. Damit können alternative Themes auf das iPhone oder das iPad aufgespielt werden. Auch Geräte mit 64-Bit-Prozessor sollen unterstützt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Winterboard für iOS 7 ist da.
Winterboard für iOS 7 ist da. (Bild: Cydia)

Das Winterboard soll nun eine vollständige iOS-7-Unterstützung bieten und nach Angaben des Entwicklers Saurik auch ARM64-Geräte wie das iPhone 5S, das neue iPad Air und das iPad Mini mit Retina-Display unterstützen. Noch fehlen allerdings Themes für diese Geräte, doch das dürfte sich durch das Erscheinen der neuen Winterboard-Version bald ändern. An diversen bekannten Themes wie Ayecon wird bereits gearbeitet.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. CompuGroup Medical Deutschland AG, Oberessendorf

Entwickler Jay Freeman alias Saurik teilte als Einschränkung allerdings in einem Tweet mit, dass es "scheint", als sei Winterboard 0.9.3912 mit 64-Bit-Geräten kompatibel. Eventuell sind also noch Bugs zu finden, die während der Entwicklungsphase nicht erkannt wurden. Wer entsprechende Fehler findet, soll sich an Saurik wenden.

Winterboard kann über den alternativen Appstore Cydia auf iOS-7-Geräten installiert werden, die einem Jailbreak unterzogen wurden. Damit lässt sich das Aussehen von Apples mobilem Betriebssystem stark verändern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-78%) 8,99€
  4. 1,49€

AndreasBf 13. Jan 2014

Ja, ja ... das leidige Launcher Problem. Es gibt Unmengen davon und keiner passt "so...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /