• IT-Karriere:
  • Services:

China will in der Raumfahrt hoch hinaus

Auf den Mondorbiter Chang'e 2 folgten die chinesischen Mondlander Chang'e 3 und Chang'e 4. Nach fast einem halben Jahrhundert wurde von ihnen erstmals wieder die Mondoberfläche aus nächster Nähe untersucht. Aber leider sind die Chinesen nicht sehr freigiebig mit ihren Ergebnissen. Dennoch ist der Aufstieg Chinas unverkennbar. Nach der Zahl der Starts pro Jahr ist China im Jahr 2019 an der Weltspitze. Bis zum 19. Dezember 2019 starteten 32 chinesische Raketen aus China, aber nur 26 amerikanische und 23 russische. Bei dieser Entwicklung wurde allerdings viel zu wenig Rücksicht auf die Bevölkerung genommen.

Stellenmarkt
  1. WINGAS GmbH, Kassel
  2. NOVENTI HealthCare GmbH, München, Aschheim (Home-Office möglich)

13 Langer-Marsch-Raketen starteten im Weltraumbahnhof Xichang, in der südlichen Provinz Sichuan, von wo aus ausgebrannte Raketenstufen mit giftigen Treibstoffresten über dicht bewohntem Gebiet abstürzen. Einige sorgten für erhebliche Schäden an Gebäuden, eine tötete zwei Kühe, die Einwohner wurden rechtzeitig gewarnt und kamen bislang nicht direkt zu Schaden. Der Weltraumbahnhof soll sogar noch ausgebaut werden. Dabei ist es nur ein schwacher Trost, dass inzwischen einzelne Raketen mit Flossen ausgestattet werden, um sie gezielt in unbewohntem Gebiet abstürzen zu lassen.

Mit Wenchang wurde zwar noch ein neuer Weltraumbahnhof weiter im Süden auf der Insel Hainan eingerichtet, allerdings wird der zurzeit kaum benutzt. Die abstürzenden Trümmerteile überschatten das ansonsten sehr erfolgreiche Raumfahrtprogramm Chinas. Es flogen drei chinesische Shenzhou-Raumschiffe, verbesserte Sojus-Nachbauten, mit insgesamt acht Passagieren zu den chinesischen Raumstationen Tiangong 1 und Tiangong 2. Ein völlig neu entwickelter Nachfolger des Raumschiffs ist in Entwicklung.

China wirbt um internationale Kooperation

In den nächsten Jahren soll die Raumstation Tiangong 3 aufgebaut werden, die nur etwas kleiner als die alte russische Raumstation Mir sein soll. China lud internationale Partner zur Kooperation ein. Ähnliche Kooperationen gab es auch schon bei der Mondmission Chang'E 4, bei der unter anderem deutsche und schwedische Instrumente mitflogen. Zu den Raumstationsplänen gehört auch ein Weltraumteleskop in der Größe von Hubble, bei dem ebenso um internationale Beteiligung geworben wird. Ein Grund für das Werben um internationale Partner dürfte wohl sein, dass China durch die Nasa von der Internationalen Raumstation ausgeschlossen wird.

Über die Raumstation hinaus ist auch ein chinesischer Marsrover geplant, der 2020 starten soll. Auch das Mondforschungsprogramm soll mit Chang'E 5 fortgesetzt werden und Mondgestein zur Erde bringen. Die Mission ist aber verspätet, denn wie der Aufbau der Raumstation hängt sie vom Funktionieren der neuen Schwerlastrakete Langer Marsch 5 ab. Nur sie ist unter den chinesischen Raketen groß genug, um schwere Raumsonden und Raumstationsmodule in den Orbit zu bringen. Aber bei ihrem zweiten Flug stürzte sie wegen eines defekten Triebwerks in den Pazifik.

Auch außerhalb Chinas spielte der Mond eine große Rolle in der Raumfahrt dieses Jahrzehnts. Aber gerade die Pläne, Menschen zurück zum Mond bringen, waren für die Raumfahrt als Ganzes eher hinderlich als erfolgreich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Stagnation bei der Erforschung des SonnensystemsViele Milliarden für die Mondfahrt und keine Resultate 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG 65UN71006LB 65 Zoll LCD + Magic Remote für 616€, Huawei P30 Lite E Smartphone 64GB...
  2. (u. a. Crusader Kings 3 für 35,99€, Elite Dangerous für 5,99€, Dead Island - Definitive...
  3. 3.999€ (statt 4.699€)
  4. 74,99€ (Bestpreis)

lucky_luke81 06. Jan 2020

dem schliesse ich mich an!.. Nach langer zeit der erste Artikel von Golem der nicht...

Balgam 27. Dez 2019

Dem kann ich mich anschließen und hoffentlich gibt's bald mal wieder etwas im Podcast zu...

GwhE 26. Dez 2019

Aber genau deswegen baut man ja große spiegel, damit man "kleinere" bzw weiter entfernte...


Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /