Jahresvorschau: Für welche Spiele sich 2021 das Auftauchen lohnt

Erscheint Age of Empires 4, was ist mit Horizon Forbidden West und Halo? 2021 wird spannend - auch für alle, die zur Gamescom wollen.

Artikel von veröffentlicht am
Artwork von Horizon Forbidden West
Artwork von Horizon Forbidden West (Bild: Gorilla Games)

Eines wünschen wir uns wohl alle für 2021: Dass wir nicht wegen fieser Viren zu Hause bleiben müssen - sondern wegen guter Games gelegentlich daheimbleiben wollen! So richtig einschätzen lässt sich momentan aber noch nicht, wie das Spielejahr wird.

Inhalt:
  1. Jahresvorschau: Für welche Spiele sich 2021 das Auftauchen lohnt
  2. PS5 mit Horizon und Xbox mit Halo Infinite

Nur eines scheint klar: Die ersten paar Wochen und Monate bleibt es wahrscheinlich schwierig, an eine neue Xbox Series X/S oder an die Playstation 5 zu kommen.

Vermutlich sind Microsoft und Sony das ganze Jahr über damit beschäftigt, möglichst viele Konsolen herzustellen. Da bleibt kaum Kapazität für weitere Neuheiten, von ersten internen Revisionen der Hardware vielleicht abgesehen. Mit einer Playstation VR 2 rechnen wir eher 2022 oder noch später.

Nintendo dürfte eine leistungsstärkere Switch präsentieren - Gerüchte gibt es schon länger, Details keine. Möglicherweise erscheint die neue Version der Hybridkonsole zusammen mit dem Nachfolger zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsentwickler Host (m/w/d)
    Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  2. Facharchitektur-Analystin / Analyst (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
Detailsuche

Auch über die Pläne der Spielentwickler ist wenig bekannt. Das größte Geheimnis ist und bleibt GTA 6, über das es nur unbestätigte Gerüchte gibt. Nur mal zur Erinnerung: Der fünfte Serienteil kam im September 2013 auf den Markt. Immerhin soll es davon 2021 eine speziell angepasste Version für die Xbox Series X/S und die Playstation 5 geben - ein neuer Serienteil wäre uns lieber.

Es finden sich noch weitere Top-Blockbuster, über die wir wenig wissen. Was ist etwa mit Elden Ring, dem gemeinsam mit George R. R. Martin (Game of Thrones) produzierten Actionspiel von From Software? Oder mit dem Echtzeit-Strategiespiel Age of Empires 4, mit Halo Infinite, mit Diablo 4 von Blizzard und mit einem neuen Dragon Age, Mass Effect und Assassin's Creed?

Und was ist mit Hogwarts Legacy, dem angeblich auch für Erwachsene gedachten Harry-Potter-Rollenspiel von Avalanche Software, sowie mit Starfield und The Elder Scrolls 6 von Bethesda? Von all diesen offiziell angekündigten Hoffnungsträgern werden kaum alle erscheinen - aber momentan können wir nicht mal sicher sein, dass überhaupt einer davon auf den Markt kommt.

Was relativ klar ist: Das erste größere Spiel im Jahr 2021 erscheint am 20. Januar und es ist Hitman 3. Mit dem Superspion geht es auf fast allen aktuellen Plattformen in Einsätze in einem Hochhaus in Dubai sowie in geheimer Mission in eine düstere englische Moorlandschaft. Der Titel von IO Interactive soll unter anderem mit vielen simulierten NPCs und durchdachten Einsätzen punkten.

Für die Folgemonate sind außerdem zwei Games von Ubisoft fest angekündigt: Am 25. Februar 2021 erscheint das in einer offenen Welt angesiedelte, sehr auf Radsport fokussierte Riders Republic. Und am 18. März will der Hersteller das Remake von Prince of Persia - The Sands of Time veröffentlichen.

Weitere konkrete Termine von großen Titeln liegen nicht vor - das ist viel weniger als in früheren Jahren und hat vermutlich mit der Planungsunsicherheit wegen der Coronakrise zu tun. Ubisoft etwa hat den Start von Far Cry 6 (geplant war der 18. Februar) auf unbestimmte Zeit nach hinten verschoben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
PS5 mit Horizon und Xbox mit Halo Infinite 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Heavy Metal: Transformers Go vor mobilem Angriff auf Erde
    Heavy Metal
    Transformers Go vor mobilem Angriff auf Erde

    Das Entwicklerstudio hinter Pokémon Go kündigt Transformers - Heavy Metal an.

  2. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

  3. Lordstown: Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
    Lordstown
    Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten

    Auf 100.000 Vorbestellungen, Auftritte von Donald Trump und Mike Pence und einen Börsengang folgten Betrugsvorwürfe und Geldmangel.

Inuittheram 19. Feb 2021

Gran Turismo ist doch nur noch ein Schatten von dem was es mal war. Auch das Gameplay von...

mnementh 07. Jan 2021

Öhm, die normale Switch geht auch am Fernseher. 720p ist die Auflösung auf dem...

Lanski 07. Jan 2021

Oh ist das bestätigt? Das wär cool, die Vorgänger spiele ich immer wieder gern. :) War...

Lanski 06. Jan 2021

Das ist aber schon ziemlich weit auseinander ... Elder Scrolls 6 wäre vermutlich 22.2...

Inuittheram 04. Jan 2021

Und auf welcher Basis beruht so ein Vorurteil? Deren anderen Studios wachsen berichten...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /