Abo
  • Services:
Anzeige
Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
(Bild: Golem.de)

Golem.de-Anleitungen, Autorenplattform und noch viel mehr

Anzeige

Sebastian Grüner und Jörg Thoma haben sich um mehr als den Open-Source-Bereich gekümmert. In einer Artikelreihe hat Jörg Thoma etwa erklärt, wie Nutzer einen eigenen kleinen Server für Cloud-Daten einrichten und ihre E-Mails durch die Installation eines eigenen Imap-Servers nach Hause holen und dort aussieben können. Und Sebastian Grüner hat das Buch What If rezensiert - ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor.

Mit Mobilem haben sich Ingo Pakalski und Tobias Költzsch beschäftigt - mit Unterstützung unseres jüngsten Mitarbeiters Sebastian Wochnik. Sie haben jede Menge spannende Geräte getestet. Das günstige Topsmartphone Oneplus One haben sie Monate vor der deutschen Konkurrenz genau untersucht. Das Yoga Tablet 10 HD+ beeindruckte sie mit seiner enormen Akkulaufzeit und das Yotaphone 2 überzeugte sie endlich, da das E-Paper-Display auf der Rückseite nun sinnvoll nutzbar ist. Tobias Költzsch hat auch einen guten Überblick über Android-ROMs gegeben und sich einzelne genauer angeschaut, zum Beispiel Slimkat. Ingo Pakalski hat eine Anleitung verfasst, mit der das Amazon Fire TV zur Multimediazentrale wird.

Achim Sawall, Andreas Donath und Peter Steinlechner haben vor allem jede Menge Nachrichten und Berichte geschrieben - Achim Sawall zu IT-Verbraucherthemen, -Wirtschaft, Mobilfunk und Festnetzen und Andreas Donath des Nachts über alles, was anfiel. Deshalb heißt er in der Redaktion auch nur der "Nachtandi". Peter Steinlechner schrieb über Spiele, auch Tests und interessante Interviews wie dies mit der Spieleautorin Wendy Despain. Thorsten Wiesner unterstützte ihn dabei.

Neben den spannenden Geräten und Diensten, die unser Leben verändern, interessieren wir uns auch immer wieder für die Menschen, die solche Technologien entwickeln. 2014 ergaben sich mehrere Gelegenheiten für spannende Interviews.

So erzählte uns Doom-Erfinder John Carmack, warum er von seinem Job bei Oculus VR so begeistert ist wie seit 20 Jahren nicht mehr. Dass hinter den Kulissen von schönen Spielen ein harter Konkurrenzkampf zwischen den Chipherstellern tobt, berichtete Richard Huddy von AMD. Er deutete an, dass das Rennen um die schnellste Grafikkarte für ein aktuelles Spiel wohl nicht immer besonders fair ausgetragen werden könnte.

Dass es nicht immer nur um Konsumieren geht, zeigt der Erfolg des Fairphones. Sein Erfinder, Bas van Abel, erklärte im Gespräch mit Golem.de aber, dass ein solches Konzept noch nicht zu einem hundertprozentig fair hergestellten Smartphone führen könne. Dafür müsste sich am Wirtschaftssystem grundlegend etwas ändern. Weniger Veränderung durch die Politik wünscht sich Mikko Hypponnen von F-Secure. Er will auch weiterhin von Regierungen erstellte Malware mit seinen Antivirenprodukten erkennen - solange ihm das rechtlich möglich ist.

Die Autorenplattform

Viele interessante Artikel sind in diesem Jahr auch über die Autorenplattform hereingekommen, die unser Social-Media-Redakteur Steve Haak betreut. Sie haben neue Themen und Sichtweisen hereingebracht. Unser Kryptographieexperte Hanno Böck hat zum Beispiel den Heartbleed-Bug ausführlich erklärt und Missverständnisse über das Hypertext-Übertragungsprotokoll HTTPS ausgeräumt. Der Physiker Mathias Matting hat endlich geschafft, verständlich zu erklären, was Quantencomputer überhaupt sind, und Christian Meyer, ebenfalls Physiker, hat erläutert, warum diese Supercomputer derzeit allerdings noch kaum etwas zu tun hätten, wenn es sie denn gäbe.

Der Sinologe Florian Thünken, der in China lebt und arbeitet, hat für uns zwei gigantische chinesische Unternehmen beleuchtet, die auch in der westlichen Welt immer mehr an Bedeutung gewinnen: Xiaomi und Alibaba. Florian Freistetter, Astronom und Blogger, ist auf den Spuren der Superteleskope gewandelt.

Der Smarthome-Fan Sascha Körnig hat anschaulich beschrieben, warum man nicht mehr aufhören kann, wenn man einmal damit angefangen hat, sein Heim smart zu machen. Und der Softwareentwickler Christopher Tafeit ist mit der Datenbrille Google Glass herumgelaufen und damit nicht sehr gut angekommen. Im Spielebereich hat der Journalist Jan Bojaryn hinterfragt, ob das Star-Trek-Holodeck bald Wirklichkeit wird, während sich der freie Autor Robert Bannert pointiert darüber aufregte, dass die Helden in Computerspielen alle gleich aussehen.

Im Videobereich haben wir neue Formate ausprobiert. Allgemein sind wir öfter an der frischen Luft gewesen. Wir haben beispielsweise durch Eyesect die Welt mit neuen Augen gesehen und sind auf E-Bikes durch Berlin gesaust. Wir haben wie immer viele Test- und Hands-on-Videos auf den Messen CES, MWC, Cebit, E3 und Ifa gedreht und erstmals auch Redakteure vor die Kamera gestellt.

Videoredakteur Michael Wieczorek hat ein erfolgreiches Format etabliert: In Golem retro_ untersuchen wir, ob uns Spieleklassiker noch heute faszinieren und gucken uns Spielbarkeit, Bedeutung und Spaßfaktor an. Fabian Hamacher und Daniel Pook haben zudem ein neues Format entworfen, das 2015 an den Start geht. Unsere Abonnenten durften bereits einen Blick auf den Prototyp werfen.

 Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los warWas wir sonst noch gemacht haben 

eye home zur Startseite
smeexs 28. Mär 2015

kann man seinen account irgendwie löschen ? da ich mit golem nichts mehr anfangen kann...

L_Starkiller 01. Jan 2015

Ich habe ein Abo abgeschlossen und verstehe nicht, inwiefern ich allen mitdenkenden...

niw8 17. Dez 2014

Aus eigener leidvoller Erfahrung: Es ist irrelevant, ob die Doubleclick&Co-Server Https...

Garius 17. Dez 2014

Juchuuu! :)

Himmerlarschund... 17. Dez 2014

Ja war ein bisschen wie der Lauf gegen eine virtuelle Glasscheibe :-/



Anzeige

Stellenmarkt
  1. doctronic gmbH & Co. KG, Bonn
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Starnberg bei München
  3. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ (Vergleichspreis ab 129,84€)
  2. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Handyvertrag Vergleich

    Aralender | 03:03

  2. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 02:53

  3. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    Sammie | 02:49

  4. Re: hatte erst Zweifel

    RickRickdiculou... | 02:47

  5. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    Seroy | 02:46


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel