Abo
  • Services:

Jaguar I-Pace: Waymo fährt 20.000 Elektrokatzen autonom

Waymo, ein Tochterunternehmen des Google-Mutterkonzerns Alphabet, will seine autonomem Fahrdienste künftig mit Elektroautos durchführen und hat dazu den Jaguar I-Pace ausgewählt. Bis zu 20.000 Stück sollen für den Fahrdienst genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Waymos Jaguar I-Pace
Waymos Jaguar I-Pace (Bild: Jaguar)

Waymo und Jaguar haben neue, autonome und vollelektrische Fahrzeuge vorgestellt. Als Basis dient der I-Pace von Jaguar, der erst vor wenigen Wochen der Weltöffentlichkeit vorgestellt wurde und noch in diesem Jahr bei den Händlern stehen wird. Er wurde für den Fahrdienst mit einem Sensormodul auf dem Dach ausgestattet. Das SUV bietet genügend Platz für die Technik und einen großen Akku. Bisher setzte Waymo auf den Van Chrysler Pacifica Hybrid, der mit einem Verbrennungsmotor ausgerüstet ist.

Stellenmarkt
  1. diconium digital solutions GmbH, Berlin, Hamburg, Karlsruhe, Stuttgart
  2. Stadtwerke München GmbH, München

John Krafcik, Chef von Waymo, teilte mit, dass sein Unternehmen in den kommenden Jahren bis zu 20.000 I-Pace zu Waymos Fuhrpark hinzufügen will. In den ersten beiden Produktionsjahren werden bis zu 20.000 I-Pace gebaut, die den Nutzern des fahrerlosen Waymo-Fahrdienstes zur Verfügung stehen. Das entspricht einem Beförderungspotenzial von bis zu einer Million Fahrten pro Tag.

Waymo hatte bereits im US-Bundesstaat Arizona ein Pilotprogramm durchgeführt, mit dem Menschen in den selbstfahrenden Autos zu ihren Zielen fahren können - ähnlich wie bei einem Taxibetrieb.

Zunächst fuhr noch ein Mitarbeiter mit, der notfalls eingreifen konnte. Seit November 2017 operieren die Fahrzeuge im Testbetrieb fahrerlos. Die Fahrten sind derzeit kostenlos, doch eine neue Genehmigung des US-Bundesstaates gestattet Waymo, künftig Geld dafür zu nehmen. Sie wurde vor dem tödlichen Uber-Unfall erteilt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)
  2. 3,99€
  3. 53,99€

ChMu 28. Mär 2018 / Themenstart

Das ist doch recht einfach? Es gibt keine. Die Produktion in China und Sued Korea wird...

lennartc 28. Mär 2018 / Themenstart

Das ist natürlich überspitzt und eine Teilschuld würde sicherlich auch den Fahrer...

thinksimple 28. Mär 2018 / Themenstart

Also Elektrokatzen/Elektrokatzinnen/Elektrokater/Elektrokaterinnen/Eleltrokatixe Schön...

chefin 28. Mär 2018 / Themenstart

weist du weiviel Unfälle wir hätten wenn wir das NICHT könnten? Autofahrer können nicht...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle
Virgin Galactic
Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle

Die Entwicklung des Raketenflugzeugs für Touristenflüge in den Weltraum hat schon vier Menschenleben gekostet. Vergangenen Donnerstag hat Virgin Galactic die Tests mit Raketentriebwerk wieder aufgenommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
    Far Cry 5 im Test
    Schöne Welt voller Spinner

    Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
    Von Peter Steinlechner

    1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
    2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
    3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

      •  /