Abo
  • Services:
Anzeige
Unter anderem diese smarte Jacke wird Google in den Handel bringen.
Unter anderem diese smarte Jacke wird Google in den Handel bringen. (Bild: Google)

Jacquard und Soli: Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip

Unter anderem diese smarte Jacke wird Google in den Handel bringen.
Unter anderem diese smarte Jacke wird Google in den Handel bringen. (Bild: Google)

Googles Entwicklungsabteilung Atap meldet Fortschritte bei zwei ihrer Projekte: Aus dem smarten Stoff des Projekts Jacquard wird Levi's eine Jacke herstellen, außerdem ist der Radar-Chip Soli jetzt soweit, dass er in Geräte eingebaut werden kann. Damit eröffnen sich neue Bedienmöglichkeiten für mobile Geräte.

Auf der Google I/O 2016 hat Googles Entwicklungsabteilung Atap nicht nur ein neues Project-Ara-Smartphone angekündigt, sondern auch bei zwei weiteren Projekten Neuigkeiten vermeldet. Diese betreffen die Projekte Jacquard und Soli.

Anzeige

Bei Project Jacquard werden Textilien mit leitenden Fasern durchzogen, so dass der Stoff als Eingabegerät genutzt werden kann. Zusammen mit Levi's wird Google jetzt ein erstes Kleidungsstück aus dem Jacquard-Stoff in den Handel bringen: Die Jacke Commuter Trucker Jacket.

  • Die von Levi's produzierte Jacke mit Project-Jacquard-Stoff (Bild: Google)
  • Die eingewebte leitende Faser (Bild: Google)
  • An den leitenden Druckknopf wird die elektronische Steuereinheit angeschlossen - der Smart Tag. (Bild: Google)
  • Der Smart Tag der Project-Jacquard-Jacke (Bild: Google)
  • Der Radar-Chip von Project Soli ist auf 8 x 10 mm geschrumpft. (Bild: Google)
  • Verschiedene Hardware mit Soli-Chips (Bild: Google)
  • Zusammen mit LG hat Google die Soli-Technik erstmals in eine Smartwatch verbaut. (Bild: Google)
Die von Levi's produzierte Jacke mit Project-Jacquard-Stoff (Bild: Google)

Diese sieht aus wie eine normale Jeansjacke, die in den Stoff gewebten leitenden Fasern und die zusätzliche, unauffällig verbaute Elektronik erlauben dem Träger aber, den Ärmel als Touchpad zu verwenden. Die nötige Elektronik ist im sogenannten Smart Tag verbaut, das über einen leitenden Druckknopf mit den Fasern verbunden wird.

Der Druckknopf dient gleichzeitig als Anzeige eingehender Anrufe oder neuer Nachrichten. Wie Google in einem Video zeigt, sollen zahlreiche Smartphone-Funktionen über Streichbewegungen auf dem Ärmel aufgerufen werden können. Dies eigne sich unter anderem für Radfahrer. Die Jacke soll 2017 in ausgewählten Levi's-Geschäften erhältlich sein, ein Preis ist noch nicht bekannt.

Genauere Steuerung dank Radar

Project Soli hingegen ist Googles Versuch, Gesten sehr genau zu erfassen und damit mobile Geräte wie etwas Smartphones oder Smartwatches bedienen zu können. Dafür nutzt der Chip Radarwellen. Hier hat das Atap-Team jetzt eine neue Version des Chips vorgestellt, der kleiner, genauer und akkuschonender ist.

Der neue Soli-Chip ist 8 x 10 mm klein und lässt sich damit leichter in mobile Geräte einbauen. Der Chip beherbergt den kompletten Sensor und die Antenne, die für die Erfassung der Radarechos erforderlich ist.

Mobile Geräte mit einem Soli-Chip können Gesten erfassen, mit denen zahlreiche Funktionen des Gerätes gesteuert werden können. Als ein lohnenswertes Einsatzgebiet sieht Google etwa Smartwatches, die aufgrund des kleinen Displays mitunter nur mühsam zu bedienen sind. Einen Prototypen hat Google zusammen mit LG entworfen. Wann erste Geräte mit dem Soli-Chip auf den Markt kommen, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
HabeHandy 21. Mai 2016

Mit den radarchip könnte man Smartphone Nutzer vor Verletzungen schützen die u.a. durch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  2. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Krefeld
  3. Läpple Dienstleistungsgesellschaft mbH, Heilbronn, Teublitz
  4. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Nintendo Handhelds und Spiele, Harry Potter und Mittelerde Blu-rays, Objektive, Lenovo...

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Hört mal auf mit diesem Blödsinn

    medium_quelle | 04:18

  2. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    DAUVersteher | 04:01

  3. Re: Keine Lust auf schwere, komplexe Kämpfe?

    motzerator | 03:46

  4. Re: Das wird total abgefahren....

    ChristianKG | 03:31

  5. Re: Für was der Bedarf an Wildcard-Zertifikaten?

    ManfredHirsch | 03:23


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel