Abo
  • Services:

Jacquard und Soli: Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip

Googles Entwicklungsabteilung Atap meldet Fortschritte bei zwei ihrer Projekte: Aus dem smarten Stoff des Projekts Jacquard wird Levi's eine Jacke herstellen, außerdem ist der Radar-Chip Soli jetzt soweit, dass er in Geräte eingebaut werden kann. Damit eröffnen sich neue Bedienmöglichkeiten für mobile Geräte.

Artikel veröffentlicht am ,
Unter anderem diese smarte Jacke wird Google in den Handel bringen.
Unter anderem diese smarte Jacke wird Google in den Handel bringen. (Bild: Google)

Auf der Google I/O 2016 hat Googles Entwicklungsabteilung Atap nicht nur ein neues Project-Ara-Smartphone angekündigt, sondern auch bei zwei weiteren Projekten Neuigkeiten vermeldet. Diese betreffen die Projekte Jacquard und Soli.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Ingolstadt
  2. LEONI Kabel GmbH, Roth

Bei Project Jacquard werden Textilien mit leitenden Fasern durchzogen, so dass der Stoff als Eingabegerät genutzt werden kann. Zusammen mit Levi's wird Google jetzt ein erstes Kleidungsstück aus dem Jacquard-Stoff in den Handel bringen: Die Jacke Commuter Trucker Jacket.

  • Die von Levi's produzierte Jacke mit Project-Jacquard-Stoff (Bild: Google)
  • Die eingewebte leitende Faser (Bild: Google)
  • An den leitenden Druckknopf wird die elektronische Steuereinheit angeschlossen - der Smart Tag. (Bild: Google)
  • Der Smart Tag der Project-Jacquard-Jacke (Bild: Google)
  • Der Radar-Chip von Project Soli ist auf 8 x 10 mm geschrumpft. (Bild: Google)
  • Verschiedene Hardware mit Soli-Chips (Bild: Google)
  • Zusammen mit LG hat Google die Soli-Technik erstmals in eine Smartwatch verbaut. (Bild: Google)
Die von Levi's produzierte Jacke mit Project-Jacquard-Stoff (Bild: Google)

Diese sieht aus wie eine normale Jeansjacke, die in den Stoff gewebten leitenden Fasern und die zusätzliche, unauffällig verbaute Elektronik erlauben dem Träger aber, den Ärmel als Touchpad zu verwenden. Die nötige Elektronik ist im sogenannten Smart Tag verbaut, das über einen leitenden Druckknopf mit den Fasern verbunden wird.

Der Druckknopf dient gleichzeitig als Anzeige eingehender Anrufe oder neuer Nachrichten. Wie Google in einem Video zeigt, sollen zahlreiche Smartphone-Funktionen über Streichbewegungen auf dem Ärmel aufgerufen werden können. Dies eigne sich unter anderem für Radfahrer. Die Jacke soll 2017 in ausgewählten Levi's-Geschäften erhältlich sein, ein Preis ist noch nicht bekannt.

Genauere Steuerung dank Radar

Project Soli hingegen ist Googles Versuch, Gesten sehr genau zu erfassen und damit mobile Geräte wie etwas Smartphones oder Smartwatches bedienen zu können. Dafür nutzt der Chip Radarwellen. Hier hat das Atap-Team jetzt eine neue Version des Chips vorgestellt, der kleiner, genauer und akkuschonender ist.

Der neue Soli-Chip ist 8 x 10 mm klein und lässt sich damit leichter in mobile Geräte einbauen. Der Chip beherbergt den kompletten Sensor und die Antenne, die für die Erfassung der Radarechos erforderlich ist.

Mobile Geräte mit einem Soli-Chip können Gesten erfassen, mit denen zahlreiche Funktionen des Gerätes gesteuert werden können. Als ein lohnenswertes Einsatzgebiet sieht Google etwa Smartwatches, die aufgrund des kleinen Displays mitunter nur mühsam zu bedienen sind. Einen Prototypen hat Google zusammen mit LG entworfen. Wann erste Geräte mit dem Soli-Chip auf den Markt kommen, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD
  2. bei Caseking kaufen
  3. 1.099€

HabeHandy 21. Mai 2016

Mit den radarchip könnte man Smartphone Nutzer vor Verletzungen schützen die u.a. durch...


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /