Abo
  • IT-Karriere:

Jabra Elite 25e im Hands On: Bluetooth-Headset mit 18 Stunden Akkulaufzeit

Jabra hat den Nachfolger des Halo Smart vorgestellt, der nun Elite 25e heißt. Das neue Nackenbügel-Headset hat verbesserte Ohrstöpsel erhalten, und die ohnehin lange Akkulaufzeit des Bluetooth-Headsets soll noch einmal verlängert worden sein.

Ein Hands on von veröffentlicht am
Nackenbügel-Bluetooth-Headset Elite 25e
Nackenbügel-Bluetooth-Headset Elite 25e (Bild: Jabra)

Ein leichtes Bluetooth-Headset mit besonders langer Akkulaufzeit - das bietet Jabra mit dem Elite 25e. Das Nachfolgemodell des Halo Smart hat einige vielversprechende Detailverbesserungen bekommen. Wir haben uns das Nackenbügel-Headset auf der Ifa 2017 etwas näher angeschaut.

Inhalt:
  1. Jabra Elite 25e im Hands On: Bluetooth-Headset mit 18 Stunden Akkulaufzeit
  2. Automatische Rufannahme

Der Grundaufbau hat sich nicht verändert: Der Nackenbereich enthält vor allem einen großen Akku. Daran befinden sich dann die Kabel mit den Ohrhörern. Die Kabel sind beim neuen Modell weniger starr und damit flexibler - der Hersteller geht damit auf einen der Kritikpunkte des Halo Smart ein.

Verlängerte Akkulaufzeit

Auch beim neuen Modell legt Jabra Wert auf eine lange Akkulaufzeit. Das Halo Smart bot mit einer maximalen Akkulaufzeit von 17 Stunden Telefonie bereits sehr gute Werte. Mit dem Elite 25e sind bis zu 18 Stunden möglich, das gilt für Telefonate. Beim Musikhören hat sich die Akkulaufzeit von 14 auf 16 Stunden erhöht. Die Bereitschaftszeit ist mit bis zu 22 Tagen unverändert geblieben.

  • Elite 25e (Bild: Jabra)
  • Elite 25e (Bild: Jabra)
  • Neu gestaltete Ohrstöpsel für das Elite 25e (Bild: Jabra)
  • Elite 25e (Bild: Jabra)
  • Elite 25e (Bild: Jabra)
  • Elite 25e (Bild: Jabra)
Elite 25e (Bild: Jabra)

Mit der langen Akkulaufzeit kann das Headset locker auch mal zwei Tage ununterbrochen verwendet werden, ohne dass es zwischendurch aufgeladen werden muss. Auch das neue Modell hat einen Micro-USB-Anschluss, der hinter einem Schniepel versteckt ist, damit kein Wasser eindringt. Nach etwa zwei Stunden ist der Headset-Akku geladen.

Neu gestaltete Ohrhörer-Aufsätze

Stellenmarkt
  1. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg

Auch das neue Modell erfüllt die Schutzart IP54 und ist demnach gegen Schmutz und Spritzwasser geschützt. Das Headset sitzt beim ersten Ausprobieren angenehm im Nacken. Jabra hat neue Ohrhörer-Aufsätze entwickelt, die besser als bisher im Ohr halten, ohne zu schmerzen, verspricht der Hersteller.

  • Elite 25e (Bild: Jabra)
  • Elite 25e (Bild: Jabra)
  • Neu gestaltete Ohrstöpsel für das Elite 25e (Bild: Jabra)
  • Elite 25e (Bild: Jabra)
  • Elite 25e (Bild: Jabra)
  • Elite 25e (Bild: Jabra)
Neu gestaltete Ohrstöpsel für das Elite 25e (Bild: Jabra)

Im Test des Halo Smart waren wir unzufrieden, dass die Ohrhörer-Aufsätze nicht fest genug gesessen haben. Beim ersten Ausprobieren saßen die neuen Aufsätze deutlich fester und angenehmer im Ohr. Die neue Ohrhörer-Aufsätze sollen den Gehörgang besser abdichten und somit eine bessere Klangqualität liefern, indem lästige Außengeräusche ferngehalten werden. Zum Lieferumfang zählen drei Paar Ohrhörer-Aufsätze. Beim Vorgängermodell erhielten Käufer noch vier Paare.

Die vom Vorgänger bekannten Komfortfunktionen sind weiterhin vorhanden.

Automatische Rufannahme 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 129,85€ + Versand)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)

Denkanstoss 04. Sep 2017

+93217547814

Noppen 04. Sep 2017

dass sich 150 ¤ Kopfhörer nach 1 1/2 Jahren noch aufladen lassen, damit man sie nicht...

LSBorg 04. Sep 2017

Ich kenne das auch nur in anderem Zusammenhang. ^^

deelite 04. Sep 2017

Gibt es dazu bereits Erfahrungen? Ich nutze Philips SHB5950. Zum telefonieren sind die...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /