Abo
  • Services:

Jabber/XMPP: Mailbox.org startet Instant-Messaging-Service

Der Mailanbieter Mailbox.org bietet künftig einen Chatservice auf Jabber-Basis an. Für die Verschlüsselung setzt er dabei auf OTR.

Artikel veröffentlicht am , Hanno Böck
Das Chat-Protokoll Jabber gibt es jetzt auch bei Mailbox.org.
Das Chat-Protokoll Jabber gibt es jetzt auch bei Mailbox.org. (Bild: Jabber Software Foundation)

Kunden des Mailanbieters Mailbox.org können künftig ihr Benutzerkonto auch als Jabber-Account nutzen. Der Berliner Anbieter stellt dafür künftig einen Server zur Verfügung, der Chats mittels XMPP-Protokoll erlaubt. Auch die Kommunikation mit Nutzern anderer Jabber-Server ist damit möglich.

Stellenmarkt
  1. TUI Business Services GmbH, Hannover
  2. Hays AG, Raum Frankfurt am Main

Eine spezielle Registrierung ist nicht nötig: Um den Service zu nutzen, müssen nur ein beliebiger Jabber-Client installiert und die Mailadresse und das Passwort des bisherigen Mailbox.org-Accounts als Zugangsdaten konfiguriert werden. Empfohlen werden dabei die Programme Pidgin (Linux/Windows) und Adium (OS X).

Schutz durch DANE/DNSSEC

Die Zertifikate des Servers werden durch DANE/DNSSEC abgesichert. Das nützt allerdings nur begrenzt etwas, denn bislang prüft kein verbreiteter Jabber-Client die Zertifikate über DANE. Mailbox.org bewirbt den Service als Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Allerdings ist es für die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mittels des OTR-Protokolls unerheblich, welcher Jabber-Server genutzt wird; dies ist alleine Sache des Clients.

Das OTR-Protokoll gilt als sehr sicher und bietet automatisch Forward Secrecy. Das bedeutet, dass selbst im Falle eines später kompromittierten Schlüssels Nachrichten, die in der Vergangenheit verschickt wurden, weiterhin sicher sind. Außerdem hat OTR eine Eigenschaft namens Plausible Deniability (Abstreitbarkeit). Dadurch ist es später nicht möglich, nachzuweisen, dass ein bestimmter Nutzer eine bestimmte Nachricht verschickt hat.

Einen Nachteil hat die Verschlüsselung mit OTR: Sie funktioniert nur, wenn beide Kommunikationspartner gerade online sind. Offlinenachrichten können nur unverschlüsselt verschickt werden. Das hat einen technischen Hintergrund und steht im Zusammenhang mit der Implementierung von Forward Secrecy. Modernere Protokolle wie beispielsweise das Axolotl-Protokoll von Textsecure sind auch in der Lage, Offlinenachrichten mittels Forward Secrecy zu schützen, anders als in OTR.

Andere Anbieter haben Jabber abgeschaltet

Das XMPP-Protokoll, umgangssprachlich als Jabber bezeichnet, ist ein von der IETF standardisiertes Protokoll für Instant-Messaging-Dienste. Dabei können auch unterschiedliche Jabber-Server miteinander kommunizieren. In letzter Zeit war Jabber eher auf dem Rückzug. Einige Anbieter, die früher Jabber angeboten hatten, darunter GMX und Web.de, hatten ihre Jabber-Server wieder abgeschaltet.

Nachtrag vom 23. Februar 2015, 18:06 Uhr

Wir hatten ursprünglich in diesem Artikel geschrieben, dass Mailbox.org nur verschlüsselte Logins zulasse. Von einem Mitarbeiter der Firma Mail.de wurden wir darauf hingewiesen, dass das nicht stimme.

Wir haben daraufhin Mailbox.org kontaktiert und konnten es aufklären: Die Server liefen noch mit einer alten Konfiguration, die ein unverschlüsseltes Login erlaubte. Am Sonntag wurde diese Konfiguration aktualisiert und seitdem ist nur noch ein verschlüsseltes Login möglich.

Weiterhin wurden wir von Mail.de gebeten, darauf hinzuweisen, dass deren Angebot ebenfalls einen Jabber-Server beinhaltet, der auch nur verschlüsselte Logins erlaubt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. ab 349€
  3. 129,95€ + Versand
  4. 469€ + Versand

dgultsch 01. Okt 2015

gibt es jetzt heißt OMEMO http://conversations.im/omemo

katzenpisse 24. Feb 2015

Wie meinen? Ich sehe da ein schlichte, übersichtliche und moderne Startseite. Mit anno...

katzenpisse 24. Feb 2015

Habe auch schon seit Ewigkeiten einen eigenen, allerdings ist das ja auch immer...

Thaodan 22. Feb 2015

Was ist an hangouts neu? Google Talk kann nahezu das gleiche.


Folgen Sie uns
       


Microsoft Adaptive Controller - Hands on

Im Rahmen der Build 2018 konnten wir den Adaptive Controller von Microsoft ausprobieren, ein Hardware-Experiment, das Menschen mit Einschränkungen das Spielen ermöglicht.

Microsoft Adaptive Controller - Hands on Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /