Abo
  • IT-Karriere:

JAB Code: Bunter Barcode gegen Fälschungen

Das Fraunhofer SIT hat einen neuen Barcode entwickelt, der durch Farbigkeit mehr Daten speichern kann als Schwarzweißvarianten. Der JAB Code soll mit seiner hohen Datendichte auch Fälschungen besser verhindern.

Artikel veröffentlicht am ,
JAB-Code-Beispiel
JAB-Code-Beispiel (Bild: Andreas Donath)

Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT hat den JAB Code entwickelt. Dieser Barcode besteht aus Farbquadraten und kann mehr Informationen auf gleicher Fläche hinterlegen als seine schwarzweißen Pendants. Der JAB Code (Just Another Bar Code) ist eine Auftragsentwicklung für das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. über experteer GmbH, München, Erfurt

Bei herkömmlichen Barcodes oder QR-Codes kann nur eine sehr geringe Datenmenge gespeichert werden, was Verweise auf eine Webseite oder eine Datenbank erfordert. So kann der Nutzer offline mit den Daten oft nichts anfangen. Der JAB Code speichert einfach die Infos selbst. Auf Medikamentenpackungen kann ein JAB Code zum Beispiel den Beipackzettel enthalten.

Aktuell empfehlen die Entwickler des JAB Codes, acht Farben zu verwenden, was einer dreimal höheren Datendichte im Vergleich zu Schwarzweißcodes entspricht. Dies sei mit aktuellen Smartphonekameras gut auslesbar. Mit besseren Kameras können auch mehr Farben genutzt und damit mehr Daten codiert werden.

Interessant ist der Code auch, um die Fälschungssicherheit von Ausweisen und anderen ID-Dokumenten zu erhöhen, die nicht über einen Chip verfügen. Dazu kann der Inhalt des Dokuments digital signiert und in einem JAB Code abgebildet werden. Wer die Echtheit prüfen will, kann dies mit der Kamera eines Smartphones tun.

Der JAB Code soll den Normierungsprozess des Deutschen Instituts für Normung DIN durchlaufen und als internationaler Standard nach ISO etabliert werden. Der Code selbst ist als Open Source unter der Lizenz LGPL v2.1 verfügbar. Wer will, kann unter www.Jabcode.org JAB Codes erstellen und auslesen.

Mit bunten Barcodes experimentierte vor Jahren auch Microsoft. Die sogenannten Microsoft Tags wurden 2015 eingestellt. Microsoft hatte das Format, das eine Alternative zu den damals schon verbreiteten QR-Codes darstellen sollte, Anfang 2009 vorgestellt und mit eigenen Onlinediensten und Apps unterstützt. Ende 2011 wurde die Software so erweitert, dass auch herkömmliche Barcodes und QR-Codes damit gelesen werden konnten, da weder Nutzer noch Handel mit mehreren Systemen arbeiten wollten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 229,00€
  2. 51,95€
  3. 43,99€
  4. (-40%) 29,99€

Stepinsky 19. Jan 2019

Bei meiner Bank hat das Gerät 20¤ gekostet. Das fand ich akzeptabel, vor allem wenn ich...

theonlyone 29. Nov 2018

Ganz einfach, ein Link auf eine Webseite mit dem Bild. TADA !

kazhar 29. Nov 2018

Der bunte Code ist ziemlich teuer im Vergleich zum "normalen" QRCode. Normale...

Gokux 28. Nov 2018

CRONTO heisst der Code dazu und setzen eigentlich schon viele Banken seit einer Weile ein.

derh0ns 28. Nov 2018

Einfach mal darüber nachdenken, wie groß muss etwas sein, dass das smartphone es...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Kona Elektro - Test

Das Elektro-SUV ist ein echter Langläufer.

Hyundai Kona Elektro - Test Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /