• IT-Karriere:
  • Services:

iZettle: Kartenzahlung für Privatnutzer

Das schwedische Startup iZettle bietet sein mobiles Zahlungssystem ab sofort auch Privatnutzern an. Babysitter oder Flohmarktverkäufer sollen damit auch Kartenzahlungen annehmen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Babysitter per Kreditkarte bezahlen
Babysitter per Kreditkarte bezahlen (Bild: iZettle)

In den vergangenen Jahren starteten diverse Anbieter mit mobilen Lösungen für Kartenzahlungen in Europa, darunter iZettle, Payleven, Streetpay, Summup und Adyen. Sie alle folgten dem US-Vorbild Square, das einen kleinen Kartenleser für Smartphones und Tablets anbietet, mit dem Kartenzahlungen ohne monatliche Grundgebühr überall abgewickelt werden können. Das schwedische Unternehmen iZettle, das seit Oktober 2012 auch in Deutschland aktiv ist, geht jetzt noch einen Schritt weiter und öffnet sich auch für Privatnutzer.

Stellenmarkt
  1. PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

So verspricht iZettle mobile Kartenzahlung für jedermann und nicht nur für Gewerbetreibende. Ob eine Fahrgemeinschaft, an die Benzinkostenbeteiligung gezahlt werden soll, der Babysitter oder Nachhilfelehrer - sie alle sollen mit iZettle auch Kartenzahlungen annehmen können. Sie benötigen dafür den Chipkartenleser von iZettle, der für 24,95 Euro angeboten wird und mit Apps für iOS und Android funktioniert. Damit wird das Smartphone oder Tablet dann zum mobilen Kartenterminal, das EC- und Kreditkarten akzeptiert.

Dabei fallen keine monatlichen Gebühren oder Mindestumsätze an, der Anbieter behält aber eine Provision von 2,75 Prozent des Kaufpreises ein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 799€
  2. Verkaufsstart: 29.10., 14 Uhr
  3. 799€
  4. (u. a. Zotac Geforce RTX 3070 Twin Edge 8 GB (ZT-A30700E-10P) für 799€)

Ben Dover 17. Jan 2013

Ja du anscheinend nicht deinem Kommentar nach

mfeldt 17. Jan 2013

Im übrigen: http://help.izettle.com/customer/de/portal/articles/543999-was-passiert-bei...

PCHSwS 16. Jan 2013

Bei der Registierung wird aber nur der Originalkartenleser gratis angeboten. iPhone 5...

Groundhog Day 16. Jan 2013

Im Artikel seh ich das auch nicht auf dem Bild, aber schau mal hier: https://www.izettle...

mtse242xan 16. Jan 2013

Ganz so einfach wie in der Werbung ist es nicht. Als Nutzer ist man verpflichtet "dem...


Folgen Sie uns
       


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
    Energiewende
    Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

    Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

      •  /