Abo
  • Services:

iWatch: Apple wirbt Vertriebsvize von Tag Heuer ab

Apple holt sich Verstärkung für den Vertrieb der iWatch, die für den Herbst erwartet wird. Der Vize-Vertriebschef des Schweizer Uhrenherstellers Tag Heuer wechselt nach Angaben des Konzerns LVMH zum kalifornischen Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ehemaliger Tag-Heuer-Manager soll Apples iWatch betreuen.
Ehemaliger Tag-Heuer-Manager soll Apples iWatch betreuen. (Bild: n_sonic/CC BY 2.0)

Die iWatch soll laut übereinstimmenden Medienberichten im Herbst auf den Markt kommen. Der Eintritt ins Wearable-Segment stellt für Apple eine große Herausforderung dar, bei der nichts dem Zufall überlassen werden soll.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Folglich stellt Apple neue Mitarbeiter ein, die sich mit Schmuck und Uhren auskennen. Der neueste Zugang soll ein ehemaliger Tag-Heuer-Manager sein. Das berichtete Jean-Claude Biver vom Luxuswarenkonzern LVMH im Interview mit dem Fernsehsender CNBC. Tag Heuer gehört seit 1999 zu LVMH.

Biver hatte schon Ende März 2014 von Abwerbeversuchen in der Schweizer Uhrenindustrie berichtet. Apple habe auch versucht, Angestellte des zum LVMH-Konzern gehörenden Uhrenherstellers Hublot und von anderen Unternehmen abzuwerben, berichtete die Schweizer Handelszeitung. Biver habe die E-Mails, die Apple an seine Mitarbeiter geschickt habe, persönlich gesehen. Die Angestellten hätten die Abwerbeversuche ihrem Chef gezeigt.

In der Schweizer Boulevardzeitung "20 Minuten" äußerte sich Biver im März 2014 positiv über Apple und die iWatch und kündigte gar an, eine solche Uhr zu kaufen. Hublot wollte nicht mit Apple zusammenarbeiten, weil die Uhr nicht zur Markenbotschaft des Uhrenherstellers gepasst hätte und zu günstig gewesen wäre. Ob Biver nach der Abwerbung des hochrangigen Tag-Heuer-Managers immer noch so denkt, ist unklar.

Bei dem Manager, der bei Apple nun die Einführung der iWatch leiten soll, handelt es sich mutmaßlich um Patrick Pruniaux. Sein Name fiel im Interview mit CNBC nicht, doch die Website 9to5Mac, die sich auf interne Quellen beruft, brachte den Namen des Managers ins Spiel, der bei Tag Heuer als Vice President of Sales and Retail geführt wurde.



Meistgelesen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Rulf 07. Jul 2014

nach ein paar jahren, genau wenn die garantie ausläuft, ist so ein gerät mit nicht...

Gl3b 06. Jul 2014

Glaube als aller erster war Microsoft mit einer Smartwatch noch vor Jahren

violator 06. Jul 2014

Seit Jobs Tod.

sofries 06. Jul 2014

Als Vice President bezeichnet man üblicherweise den Verantwortlichen einer Abteilung in...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /