• IT-Karriere:
  • Services:

Ivory Tower: Ubisoft kauft Entwicklerstudio von The Crew

Das französische Entwicklerstudio Ivory Tower ist nicht mehr selbstständig: Ab sofort gehört es zu Ubisoft. Demnächst will das Team eine Erweiterung für sein Rennspiel The Crew veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am ,
The Crew
The Crew (Bild: Ubisoft)

Der Publisher Ubisoft hat das aus Lyon stammende Entwicklerstudio Ivory Tower gekauft. "Wir hatten schon immer eine sehr positive Arbeitsbeziehung zu Ubisoft", sagte Firmenchef Ahmed Boukhelifa. "Durch die Integration in Ubisoft werden die Teams von Ivory Tower auch weiterhin von Ubisofts Infrastruktur, Unterstützung, Tools, Technologie und Vision profitieren können." Derzeit beschäftigt das Studio rund 100 Mitarbeiter. Finanzielle Informationen zu der Acquisition liegen nicht vor.

Ivory Tower wurde 2007 gegründet, das erste eigene Spiel wurde aber erst 2014 veröffentlicht. Dabei handelte es sich um das in den USA angesiedelte Open-World-Rennspiel The Crew, das bislang nach Angaben von Ubisoft rund drei Millionen Mal verkauft wurde. Am 17. November 2015 soll die Erweiterung Wild Run erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Achranon 06. Okt 2015

@smkpaladin. Kann ich überhaupt gar nicht nachvollziehen das sich die Autos wie auf Eis...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
    Sendmail
    Software aus der digitalen Steinzeit

    Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
    2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
    3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

      •  /