iTunes Radio: Apple stellt werbebasierte Radiosender ein

Die über Werbung finanzierten Radiosender von iTunes werden bald eingestellt. Nur ein kostenloser Radiosender von Apple bleibt bestehen, der nicht jeden Geschmack trifft. Andere Apple-Sender sind nur mit einem Abonnement von Apple Music erreichbar. Auch die iAd-Plattform verschwindet größtenteils.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples werbefinanziertes iTunes Radio wird zu Ende Januar 2016 eingestellt.
Apples werbefinanziertes iTunes Radio wird zu Ende Januar 2016 eingestellt. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Apple verschickt derzeit E-Mails an seine Kunden, die die Einstellung der meisten kostenlosen, werbefinanzierten Radiofunktionen von iTunes ankündigen. Wie Macrumors berichtet, plant Apple die Einstellung für den 28. Januar 2016. Nur ein Radiosender soll weiter bestehen: Beats 1.

  • Apples Itunes Radio mit einem US-Itunes-Account. (Screenshot Golem.de)
Apples Itunes Radio mit einem US-Itunes-Account. (Screenshot Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Leiter des Sachgebiets Bildungs-IT (m/w/d)
    Stadt Villingen-Schwenningen, Villingen-Schwenningen
  2. Product Configuration Manager (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
Detailsuche

Für deutsche Nutzer hat die Einstellung von iTunes Radio nur begrenzt Auswirkungen. Hierzulande gehört beispielsweise das werbefreie iTunes Radio nicht zum Angebot von iTunes Match. In den USA ist das hingegen eine Funktion. Wer dort für iTunes Match bezahlt hat, um die Radiosender ohne Werbung zu hören, hat plötzlich eine Funktion weniger. Apples iTunes Radio funktioniert prinzipiell auch von Deutschland aus, sofern der Nutzer einen US-iTunes-Account hat, da Apple auf eine Regionalsperre verzichtet.

Apple verweist als Alternativen neben Beats 1 auf den Bezahldienst Apple Music, der ebenfalls Radioprogramme anbietet.

Interessant ist der Umstand, dass Apple offenbar seine werbebasierten Plattformen aufräumt. Auch die iAd-App-Network-Plattform für Apps wird bald eingestellt. Die Plattform startete Mitte 2010 und wird zum 30. Juni 2016 eingestellt. Bereits jetzt werden von Apple keine Werbemittel mehr angenommen. Die Verteilung neuer Werbemittel funktioniere aber noch mit iAds Workbench, teilte Apple mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dwalinn 18. Jan 2016

man kann statt StarFm oder KissFM auch einfach auf Radio Paradiso umsteigen!!!elf!

Pjörn 16. Jan 2016

Apple stellt überhaupt nichts ein. Apple's Monetarisierungs-Strategie wird einfach...

grünebanane 16. Jan 2016

Neue Werbemittel (neue Werbung) wird nicht mehr angenommen, aber bestehende Kunden...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  3. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /