Abo
  • IT-Karriere:

iTunes: Geld zurück bei Apple-Einkäufen

Über eine spezielle Website können Kunden von Apples iTunes-Store nun Artikel zurückgeben, die sie aus Versehen gekauft haben oder bei denen es technische Probleme gegeben hat. Dann soll es das Geld sofort zurückgeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Reklamationsgründe für Käufe in iTunes
Reklamationsgründe für Käufe in iTunes (Bild: Apple)

Über die Website https://reportaproblem.apple.com können Kunden, die in Apples iTunes-Store Apps, Filme, Serien, Bücher und Musik gekauft haben, ihr Geld zurückverlangen. Bislang konnte man lediglich eine E-Mail an einen Apple-Supportmitarbeiter schreiben und erhielt einige Tage später eine Antwort.

Stellenmarkt
  1. DE-CIX Management GmbH, Köln
  2. SIZ Informatikzentrum der Sparkassenorganisation GmbH, Bonn

Nun soll nach Informationen des iPhone-Magazins das Geld ohne diesen Umweg sofort zurückerstattet werden, falls der Benutzer einen der sechs vorgefertigten Reklamationsgründe auswählt.

Die Reklamationsgründe lauten:

  • Ich habe diesen Kauf nicht autorisiert
  • Artikel versehentlich gekauft
  • Falscher Artikel gekauft
  • Artikel wurde nicht geladen oder gefunden
  • Artikel kann nicht installiert werden oder lädt zu langsam
  • Artikel lässt sich öffnen, funktioniert jedoch nicht wie erwartet

Nach wie vor kann der Kunde, falls nichts davon zutreffen sollte, auch einen selbst geschriebenen Text verschicken, in dem er das Problem schildern kann, weshalb ihm das Geld für den Kauf zurückerstattet werden soll. Das dürfte sich dann immer noch ein Mitarbeiter ansehen.

Bislang sind allerdings Käufe über den Mac App Store, über den Anwendungen für Mac OS X gekauft werden können, von dieser neuen Funktion nicht erfasst worden. Die automatische Umtauschfunktion gilt nur für Einkäufe über den iTunes Store.

Der Anwender muss sich nach dem Login mit seiner iTunes-ID und dem dazugehörigen Passwort durch die Liste seiner Einkäufe arbeiten und dann die Schaltfläche "Problem melden" auswählen. Die Liste reicht bislang bis ungefähr Mitte August 2013 zurück.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)

humpfor 13. Nov 2013

Man muss auch sagen, dass das kein "App zurückgeben bei nichtgefallen" IST!! Hier geht es...


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /