Abo
  • Services:
Anzeige
Tim Cook auf  Apples Worldwide Developers Conference 2012
Tim Cook auf Apples Worldwide Developers Conference 2012 (Bild: Stephen Lam/Reuters)

iTunes: Apple stellt soziales Netzwerk Ping ein

Tim Cook auf  Apples Worldwide Developers Conference 2012
Tim Cook auf Apples Worldwide Developers Conference 2012 (Bild: Stephen Lam/Reuters)

Tim Cook hatte es schon angedeutet, jetzt haben es unternehmensnahe Kreise bestätigt: Apples Ping ist ein Misserfolg und wird beendet.

Apple stellt Ping ein, sein im September 2010 gestartetes soziales Netzwerk für Musik. Das berichtet das Blog des Wall Street Journals All Things Digital unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise. Danach wird der Dienst durch Apples Partnerschaften mit Twitter und Facebook ersetzt.

Anzeige

Ping wird aktuell als Bestandteil von iTunes 10.6.3 und iOS 6 Beta ausgeliefert. Mit dem nächsten größeren Update von iTunes im Herbst 2012 soll der Dienst aber eingestellt werden.

Ping: Soziales Netzwerk oder sozialer iTunes Shop?

Apple hatte mit iTunes 10 eine neue Version seiner Musikverkaufssoftware vorgestellt, die erstmals mit einem sozialen Netzwerk verbunden war. Das soziale Netzwerk Ping war auf Musikfans zugeschnitten und informierte Freunde nicht nur über den gerade laufenden Song, sondern sollte anhand der Songauswahl auch Menschen mit gleichen Musikinteressen finden. Eine Folgen-Funktion gibt es bei Ping auch. Sie informiert über Updates ausgewählter Accounts.

Seit November 2010 konnten Nutzer von Ping und Twitter ihre Accounts auf den beiden Diensten verbinden. Wird innerhalb von Ping mitgeteilt, welche Musik gerade spielt und welche Musik gemocht wird, landete dies auch im eigenen Twitterfeed.

Kritiker warfen Ping seit dem Start vor, kein echtes soziales Netzwerk, sondern ein verlängerter Verkaufskanal für Apples iTunes-Angebote zu sein, der wenig Interaktion für seine Mitglieder anbot. Auf dem Branchenkongress D10 hat Apple-Chef Tim Cook die Niederlage bereits eingestanden: "Wir haben es mit Ping versucht, und ich denke, die Nutzer haben abgestimmt und gesagt: 'Es lohnt sich nicht, hier viel Energie reinzustecken.'"


eye home zur Startseite
Peter Brülls 13. Jun 2012

Aber nicht für Schlüsselfunktionen wie Autorisierung gegenüber Apple. Das wäre völlig...

zeko 13. Jun 2012

Der Apple nahe Blogger John Gruber, meint es würde ihn zwar nicht wundern falls Apple...

luarix 13. Jun 2012

habe mich ohnehin von anfang an gewundert, warum sie ping gestartet haben. apple hätte...

miauwww 13. Jun 2012

welcher mir Apple nicht sympathischer macht.

caldeum 13. Jun 2012

Wusste glaub ich garkeiner so richtig.


Free Mac Software Blog / 13. Jun 2012

iTunes 10.6.3 beseitigt Fehler und Ping wird eingestellt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Retail Group, Erfurt
  2. SCHOTTEL GmbH, Spay am Rhein
  3. FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG, Hamburg, Greven
  4. Pluradent AG & Co. KG, Offenbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 16. März)
  2. 69,37€
  3. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, Assasins Creed Origins 40,19€, For Honor 19,79€, Watch...

Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Telekom macht 3,5 Milliarden Euro Gewinn

  2. Land Rover Explore im Hands on

    Das Smartphone für extreme Ansprüche

  3. eActros

    Elektrischer Mercedes-Benz-Lkw fährt schon 2018

  4. Snapdragon 5G

    Qualcomm nutzt Samsungs 7LPP-EUV-Fertigung

  5. Retrofit Kit

    Alte MacOS-Versionen für APFS fit machen

  6. Porto Santo

    Renault will Elektroinsel schaffen

  7. LED-Lampen

    Computer machen neues Licht

  8. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  9. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  10. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: An alle Schreihälse die meinen gucken reicht

    foobarJim | 09:48

  2. Re: Kurzfristig...

    thrust26 | 09:48

  3. Re: Belarus

    trolling3r | 09:46

  4. Teilnehmern, die sich eine App dafür...

    WallyPet | 09:46

  5. Re: Zielgruppe?

    Faksimile | 09:45


  1. 09:16

  2. 09:00

  3. 07:44

  4. 07:34

  5. 07:25

  6. 07:14

  7. 07:00

  8. 21:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel