Abo
  • Services:
Anzeige
Tim Cook auf  Apples Worldwide Developers Conference 2012
Tim Cook auf Apples Worldwide Developers Conference 2012 (Bild: Stephen Lam/Reuters)

iTunes: Apple stellt soziales Netzwerk Ping ein

Tim Cook auf  Apples Worldwide Developers Conference 2012
Tim Cook auf Apples Worldwide Developers Conference 2012 (Bild: Stephen Lam/Reuters)

Tim Cook hatte es schon angedeutet, jetzt haben es unternehmensnahe Kreise bestätigt: Apples Ping ist ein Misserfolg und wird beendet.

Apple stellt Ping ein, sein im September 2010 gestartetes soziales Netzwerk für Musik. Das berichtet das Blog des Wall Street Journals All Things Digital unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise. Danach wird der Dienst durch Apples Partnerschaften mit Twitter und Facebook ersetzt.

Anzeige

Ping wird aktuell als Bestandteil von iTunes 10.6.3 und iOS 6 Beta ausgeliefert. Mit dem nächsten größeren Update von iTunes im Herbst 2012 soll der Dienst aber eingestellt werden.

Ping: Soziales Netzwerk oder sozialer iTunes Shop?

Apple hatte mit iTunes 10 eine neue Version seiner Musikverkaufssoftware vorgestellt, die erstmals mit einem sozialen Netzwerk verbunden war. Das soziale Netzwerk Ping war auf Musikfans zugeschnitten und informierte Freunde nicht nur über den gerade laufenden Song, sondern sollte anhand der Songauswahl auch Menschen mit gleichen Musikinteressen finden. Eine Folgen-Funktion gibt es bei Ping auch. Sie informiert über Updates ausgewählter Accounts.

Seit November 2010 konnten Nutzer von Ping und Twitter ihre Accounts auf den beiden Diensten verbinden. Wird innerhalb von Ping mitgeteilt, welche Musik gerade spielt und welche Musik gemocht wird, landete dies auch im eigenen Twitterfeed.

Kritiker warfen Ping seit dem Start vor, kein echtes soziales Netzwerk, sondern ein verlängerter Verkaufskanal für Apples iTunes-Angebote zu sein, der wenig Interaktion für seine Mitglieder anbot. Auf dem Branchenkongress D10 hat Apple-Chef Tim Cook die Niederlage bereits eingestanden: "Wir haben es mit Ping versucht, und ich denke, die Nutzer haben abgestimmt und gesagt: 'Es lohnt sich nicht, hier viel Energie reinzustecken.'"


eye home zur Startseite
Peter Brülls 13. Jun 2012

Aber nicht für Schlüsselfunktionen wie Autorisierung gegenüber Apple. Das wäre völlig...

zeko 13. Jun 2012

Der Apple nahe Blogger John Gruber, meint es würde ihn zwar nicht wundern falls Apple...

luarix 13. Jun 2012

habe mich ohnehin von anfang an gewundert, warum sie ping gestartet haben. apple hätte...

miauwww 13. Jun 2012

welcher mir Apple nicht sympathischer macht.

caldeum 13. Jun 2012

Wusste glaub ich garkeiner so richtig.


Free Mac Software Blog / 13. Jun 2012

iTunes 10.6.3 beseitigt Fehler und Ping wird eingestellt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Melsungen
  4. Bavaria Film GmbH, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 1899,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Kaufberatung

    Die richtige CPU und Grafikkarte

  2. Bandai Namco

    Black Clover und andere Anime-Neuheiten

  3. Panono

    Crowdfunder können Kamera zu Produktionskosten kaufen

  4. Elon Musk

    The Boring Company baut einen Tunnel in Maryland

  5. Chinesischer Anbieter

    NIO will Elektro-SUV mit Wechsel-Akku anbieten

  6. Chipkarten-Hersteller

    Thales übernimmt Gemalto

  7. Porsche

    Betriebsratschef will E-Mails in der Freizeit löschen lassen

  8. DS218

    Neues Einsteiger-NAS-System mit Btrfs

  9. Testgelände

    BMW will in Tschechien autonome Autos erproben

  10. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  1. Re: Völlig falsche Test-Methodik bei autonom...

    chefin | 11:58

  2. Re: Warum?

    Mel | 11:57

  3. Re: Auch mal aus Arbeitgeber- oder...

    superdachs | 11:56

  4. Re: EU beschlossenen Regeln zur Netzneutralität

    /mecki78 | 11:55

  5. Re: Eine verzögerte Zustellung wäre wohl sinniger

    thinksimple | 11:55


  1. 12:00

  2. 11:57

  3. 11:26

  4. 11:00

  5. 10:45

  6. 10:30

  7. 10:14

  8. 09:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel