ITonICE: Wie die Deutsche Bahn das WLAN im Zug verbessert

Die Deutsche Bahn will alles aus der Netzabdeckung durch die Mobilfunkanbieter entlang der Strecke herausholen. Entscheidend für den Erfolg bleibe aber etwas anderes.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Laborzug der Deutschen Bahn - das neue WiFi wird hier nicht getestet
Der Laborzug der Deutschen Bahn - das neue WiFi wird hier nicht getestet (Bild: Deutsche Bahn)

Die Deutsche Bahn setzt neue Technik in und auf den Zügen ein, um das WLAN zu verstärken. Das teilte ein Bahn-Sprecher Golem.de am 15. März 2021 auf Anfrage mit. "Die WLAN-Innenversorgung wird mit zusätzlichen Accesspoints und neuen Innenantennen verbessert. Für eine optimierte Zug-Land-Kommunikation integrieren wir einen zweiten Router mit zusätzlichen Außenantennen in die Züge."

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Webanwendungen - Java und relationale Datenbanken
    WIBU-SYSTEMS AG, Karlsruhe
  2. Empirum Administrator (m/w/d)
    ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt bei Ulm
Detailsuche

Zusammen mit dem ITonICE-Netzwerk werde das WLAN in den 13-teiligen ICE 4 ab Jahresende "deutlich leistungsfähiger und ausfallsicherer". Mit ITonICE setzt die Bahn künftig bei der ICE-Flotte auf eine herstellerunabhängige Fahrzeug-IT.

Ausbau des Netzes an den Trassen ist maßgeblich

Im Kern hole man mehr "Funksignal von außen in die Züge und verteile es innen besser", erklärte er. Ziel sei, dass Maximum aus der Netzabdeckung durch die Mobilfunkanbieter entlang der Strecke herauszuholen. "Maßgeblich bleibt jedoch der Ausbau des Netzes an den Trassen durch die Mobilfunkanbieter", sagte der Sprecher.

Getestet wird neue Technik im Versuchszug der DB, dem "Advanced Trainlab", erkennbar an grauen und nicht wie sonst roten Streifen an der Außenseite. Der Zug dient ausschließlich als fahrendes Labor. Die DB bietet mit dem Versuchszug der Branche die Möglichkeit, neue Technologien unabhängig vom normalen Bahnbetrieb zu erproben. Das neue WiFi wird hier aber nicht getestet.

Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die schwedische Firma Icomera installiert bisher Multi-Provider-Systeme in den Zügen der Bahn. Icomera liefert die Hardware wie Antennen und Router und virtuelle Anwendungsserver für Entertainment-Dienste. Von dem Ausrüster Ericsson kommen die Netzwerk-Gateways und -Dienste, etwa ein verwalteter Netzwerkbetrieb.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /