Stimmt nicht. Stimmt nicht. Stimmt nicht.

Vorurteil 3: Lange, unflexible Arbeitszeiten

Wie bei vielen anderen Stellen für Softwareentwickler ist es auch in der Finanzindustrie mittlerweile üblich, ein Gleitzeitmodell anzubieten. Ich arbeite 80 Prozent. Dabei habe ich keinen fixen Tag frei, sondern nehme mir ab und an ein paar Tage für ein verlängertes Wochenende oder höre schon am Mittag auf zu arbeiten.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter Service und Support (w/m/d)
    Siedlungswerk GmbH, Stuttgart
  2. Support Engineer (m/w/d) Kundensupport für die technische Konfiguration einer Software-Lösung
    easySoft. GmbH, Metzingen, Bretten (Home-Office möglich)
Detailsuche

Natürlich gibt es Zeiten, in denen es wichtige Arbeit zu erledigen gibt und es nicht möglich ist, frei zu nehmen. Im Großen und Ganzen passiert dies aber eher selten und die unter uns jungen Menschen ach so wichtige Work-Life-Balance kommt nicht zu kurz.

Vorurteil 4: Nur eine Nummer unter vielen

Bei größeren Firmen mit mehreren Tausend Mitarbeitern fühlt man sich schnell wie eine Nummer in einem großen System. Man kennt die Vorgesetzten der Vorgesetzten kaum und hat den CEO höchstens mal im Vorbeigehen gesehen.

Meine jetzige Firma hat etwa 1.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im IT-Bereich. Trotzdem fühlt man sich wie in einer Familie. Man duzt jeden, auch das Business, und jeden, dem man auf dem Gang begegnet. Auf individuelle Bedürfnisse wird eingegangen.

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    20.09.2022, Virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wenn man sich schlecht fühlt oder gerade eine schwere Zeit im privaten Leben durchmacht, wird man gehört und verstanden. Ich habe das erlebt: In einer für mich schwierigen Zeit nach einer Trennung wurde ich von meinem Vorgesetzten sehr ernst genommen, konnte mir Zeit nehmen, wieder zu mir zu finden und es wurde mir Verständnis entgegengebracht, dass ich gerade nicht so leistungsfähig war.

Und was den CEO angeht, den man nur im Vorgehen kennt: Ich kenne meinen. Er kommt zum Beispiel jedes Weihnachten in verschiedene Abteilungen und wünscht den Mitarbeitenden persönlich frohe Festtage.

Vorurteil 5: Dröge Projekte

Die Bank ist im Wandel, da kleinere Fintech und andere Finanzdienstleister sich schnell entwickeln und neue Produkte und Dienstleistungen anbieten. So entstehen auch bei uns viele neue, auch große Projekte, die Digitalisierung ist im Gange. Von neuen Bankenschnittstellen zu mobilen Bezahlsystemen und einfachen Vorsorgeeinzahlungen via App ist alles dabei.

Die zu entwickelnden Systeme müssen sicher, skalierbar und zuverlässig sein. Mein Team arbeitet für den Bereich Finanzierung und Rating. Von der Erstellung von Finanzierungsanträgen für Hypotheken über Frühwarnsysteme für Zahlungsunfähigkeit bis hin zu der Bewertung ausländischer Banken und ganzer Länder sind viele Systeme vertreten. Diese müssen sehr genau arbeiten und zuverlässig funktionieren.

IT-Freelancer: Ein Handbuch nicht nur für Einsteiger

Die Projekte sind dementsprechend anspruchsvoll und Fehler können zu Reputationsschäden sowie Ertragsausfällen führen. Es erstaunt also kaum, dass man als Mitarbeiter zuverlässig, fokussiert und technisch gut bewandert sein muss, um die Arbeit gut ausführen zu können.

Vorurteil 6: Strenge Kleiderordnung

In unserem Unternehmen kommt es nicht darauf an, wie man sich anzieht. Anzug und Krawatte sind auf keinen Fall ein Muss. Zugegeben: Ich musste schmunzeln, als ich zum ersten Mal einen Mitarbeiter in Birkenstock und kurzen Hosen sah. Offenbar hatte ich zum Thema Kleidung auch Vorurteile.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 ITler in der Finanzbranche: Alles, nur nicht streng und öde
  1.  
  2. 1
  3. 2


showdogg 21. Jun 2022 / Themenstart

Hallo, ich war selber >15 Jahre in der IT tätig und muss Dir in allen Punkten zustimmen...

herrmausf 20. Jun 2022 / Themenstart

Dafür muss man dann bei einer Auslagerung / Cloud eben Provider bzw. Service Management...

Haze95 20. Jun 2022 / Themenstart

Moin, das sagt man auch über meine Job bzw. meinen Arbeitgeber. Jedenfalls falls mal...

patka 20. Jun 2022 / Themenstart

Das halte ich für ein Gerücht. Wir haben eine Menge Handwerker gehabt, die ein Angebot...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Mond: US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils
    Mond
    US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils

    Die Nasa hat die Stelle auf dem Mond gefunden, wo im März ein noch unidentifiziertes Raketenteil abgestürzt ist. Der Krater ist überraschend groß.

  2. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  3. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /