Beamte zahlen keine Rentenbeiträge

"Bei der Bezahlung lässt sich sagen, dass tendenziell der Bund seine Beamten am besten bezahlt, dann die Länder und zuletzt die Gemeinden", sagt Zitka. Allerdings ist es bei den Ländern so, dass die reichen Bundesländer wie Bayern besser zahlen als die armen, wozu Berlin und die ostdeutschen Bundesländer gehören.

Stellenmarkt
  1. Java-Entwickler (w/m/d) After Sales
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Münster
  2. Solution Designer - Identity und Access-Management (IAM) (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
Detailsuche

Von ihrer Besoldung bezahlen Beamte Steuern, keine Arbeitslosenversicherung, die Hälfte der Krankenversicherung und keine Rentenbeiträge. "Das Nettogehalt kann bei einem Beamten deshalb höher sein als bei einem vergleichbaren Angestellten, wenn deren Bruttoverdienste gleich hoch sind", sagt Zitka.

Die Pension, wie die Rente für Beamte heißt, liegt meist zwischen 60 und 70 Prozent der letzten Besoldung, sagt Zitka. Laut dem aktuellen Versorgungsbericht der Bundesregierung haben Beamte durchschnittlich 3.160 Euro Pension pro Monat. Das ist mehr als doppelt so viel wie Rentner aus der gesetzlichen Rentenversicherung bekommen. Das sind 1.413 Euro nach 35 Beitragsjahren. Lebenslange Arbeitsplatzsicherheit und eine hohe Pension sind zwei gute Gründe, die für ein Beamtenverhältnis sprechen. Dem liegt ein Laufbahnprinzip zugrunde, das vom Bildungsabschluss abhängt.

Im einfachen (Hauptschule) und mittleren Dienst (Realschule) schwindet die Anzahl der Beamten, das gleichen gehobener und höherer Dienst aus. Der gehobene Dienst setzt einen Bachelor-, der höhere Dienst einem Master-Abschluss voraus.

Die Kunst der Gehaltsverhandlung
Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Einer der großen Arbeitgeber auf Bundesebene für IT-Fachkräfte im Beamtenstatus ist das ITZBund. Das ist der zentrale IT-Dienstleister der Bundesverwaltung. Von den rund 3.800 Beschäftigten sind knapp die Hälfte Beamte.

Manche wollen den Eid nicht leisten

Es hätten zwar fast alle das Recht, verbeamtet zu werden, doch nicht alle wollten das Private mit dem Beruf verwoben haben und einen Eid auf den Staat leisten, sagt Wolfgang Cremer, kaufmännischer Vizedirektor vom ITZBund. Ausgenommen von der Möglichkeit zur Verbeamtung sind befristet Beschäftigte.

Wer eine Ausbildung oder ein duales Studium bei ITZBund macht, ist Beamter auf Widerruf, anschließend Beamter auf Probe. Externe können nach einer halbjährigen Probezeit verbeamtet werden. Der typische Beamte in der Behörde ist im gehobenen Dienst, 75 Prozent dieser weitaus größten Beschäftigtengruppe kommen von extern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 ITler als Beamte: Job und Geld auf LebenszeitEinstiegsgehalt im gehobenen Dienst: fast 3.000 Euro 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Bluejanis 01:09 / Themenstart

Das würde auch noch die Beamten motivieren sich weiter zu entwickeln.

Bluejanis 00:50 / Themenstart

So bescheuert.

amagol 18. Nov 2021 / Themenstart

Wie viele Jahre brauchen die Kinder denn Ganztagsbetreuung? Ich vermute mal sobald die...

Michael H. 12. Nov 2021 / Themenstart

Täuscht auch. Kann dir auch sagen warum :D Bin tatsächlich mit meinen Ex-Lehrkräften...

Michael H. 12. Nov 2021 / Themenstart

Hallo Amelie, für den einen ist der ÖD was, für den anderen nicht. Ich denke da spielt...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
OneXPlayer 1S im Test
Die Über-Switch

Mit schnellem Prozessor, viel RAM und integrierter Intel-GPU soll der OneXPlayer zum stärksten Spiele-Handheld werden. Das klappt zumindest teilweise.
Ein Test von Martin Wolf

OneXPlayer 1S im Test: Die Über-Switch
Artikel
  1. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

  2. Lieferdienst: Gorillas wollen Anhebung des Mindestlohns zuvorkommen
    Lieferdienst
    Gorillas wollen Anhebung des Mindestlohns zuvorkommen

    Die selbstständigen Streiks bei Gorillas zeigen Wirkung. Gegen den neuen Betriebsrat will die Geschäftsführung eventuell weiter gerichtlich vorgehen.

  3. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungen und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /