• IT-Karriere:
  • Services:

ITK-Entgeltanalyse: Gehälter in IT-Branche steigen leicht

Die IG Metall hat die Gehälter in der IT-Branche untersucht. Am meisten konnten laut Studie Controller aus dem kaufmännischen Bereich und Hardwareentwickler zulegen. Der Bitkom senkte heute seine Jahresumsatzprognose.

Artikel veröffentlicht am ,
ITK-Entgeltanalyse: Gehälter in IT-Branche steigen leicht
(Bild: Bitkom)

Die Gehälter in der IT-Branche sind 2011 um 2,2 Prozent gestiegen. Das ergab die ITK-Entgeltanalyse der IG Metall, die am 5. März 2012 präsentiert wurde. Die Berechnungen beruhen auf Erhebungen der Jahresbruttoentgelte inklusive Sonderzahlungen aus 118 Betrieben mit insgesamt 155.000 Beschäftigten.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Die deutlichste Erhöhung gab es im kaufmännischen Bereich um 4 Prozent für Controller und bei Hardwareentwicklern um 2,9 Prozent. Schwächer war der Zuwachs in den Bereichen Softwareentwicklung, nämlich um 2,2 Prozent, IT-Beratung um 2,1 Prozent und -Vertrieb um 1,4 Prozent. Fast gleich blieben die Gehälter im Marketing und bei Callcenter-Mitarbeitern. In Betrieben ohne Tarifvertrag stiegen die Gehälter nur um 0,5 Prozent, bei Betrieben mit Tarifvertrag um rund 2,4 Prozent. Der Anteil der nicht tarifgebundenen Unternehmen liegt bei 22,3 Prozent.

Überstunden und lange Arbeitszeiten sind durch Projektarbeit und Termindruck in vielen Bereichen der Branche üblich. Das Arbeiten unter ständigem Zeit- und Leistungsdruck gehört zu den am häufigsten genannten Belastungen in der IT-Branche.

Die Zahl der betrieblichen Ausbildungsangebote war nach einem Rückgang im Vorjahr um 8,9 Prozent gestiegen. Bedenklich sei, dass der Frauenanteil bei den Auszubildenden bei nur noch 8,4 Prozent liege.

Bitkom senkt die Wachstumsprognose

Die IT-Branche werde dieses Jahr nicht so stark wachsen wie prognostiziert, sagte Dieter Kempf, Präsident des IT-Branchenverbands Bitkom, dem Handelsblatt. Die bisherige Prognose lag bei gut 2 Prozent. Nach Angaben, die am 5. März 2012 auf der Cebit gemacht wurden, steige der Umsatz um 1,6 Prozent auf 151 Milliarden Euro. "In der Unterhaltungselektronik und bei der Sprachtelefonie sind die Umsätze unter Druck. IT-Dienstleister, Softwarehersteller und Anwendungen rund um das Thema Mobile Computing hingegen legen zu."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Oldschooler 06. Mär 2012

Nein, und zwar ganz einfach weil wir keine halben Stellen in der Verwaltung/Entwicklung...

theonlyone 06. Mär 2012

Erscheint mir aber auch nicht problematisch zu sein. Wenn eine Frau sich bewirbt wird...

spiderbit 05. Mär 2012

oder sind die zahlen die im Artikel genannt wurden eta schon Inflationsbereinigt, kann...

SamSung 05. Mär 2012

http://gifsoup.com/download.php?id=1005680&d=animatedgifs&n=pinocchio&s=o


Folgen Sie uns
       


Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte)

Zwei Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang eines der wichtigsten Betriebssysteme.

Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte) Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
    SSD vs. HDD
    Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

    SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
    Ein Praxistest von Oliver Nickel

    1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

      •  /