• IT-Karriere:
  • Services:

Itemshop: Marktforscher sehen Grenze von Mikrotransaktionen erreicht

Spiele wie Overwatch, Fortnite und Ghost Recon Breakpoint bieten kostenpflichtige Extras im Itemshop an. Das Marktforschungsunternehmen Superdata geht davon aus, dass diese Umsätze nicht weiter wachsen - auch, weil die Kundschaft lernt und ihr Verhalten ändert.

Artikel veröffentlicht am ,
Mikrotransaktionen in Tom Clancy's Ghost Recon Breakpoint
Mikrotransaktionen in Tom Clancy's Ghost Recon Breakpoint (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)

Nach Ansicht des nordamerikanischen Marktforschungsunternehmens Superdata zeigt das Geschäft mit Mikrotransaktionen gewisse Ermüdungserscheinungen. Besonders sichtbar sei das bei Fortnite, bei dem im September 2019 die Marke von 100 Millionen US-Dollar an Umsatz in einem Monat erstmals nicht erreicht wurde. Die Konversionsrate - also der Anteil an Spielern, die ingame echtes Geld ausgeben - ist innerhalb eines Jahres auf Windows-PC von 30 auf 16 Prozent und auf Konsolen von 36 auf 10 Prozent gefallen.

Stellenmarkt
  1. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Generell stagniere das Geschäft mit Lootboxen, Kampfpässen und kosmetischen Extras auf der PC-Plattform. Auf den Konsolen sei es innerhalb der letzten zwei Jahre sogar leicht zurückgegangen. Wachstum bei Mikrotransaktionen finde laut Superdata nur noch bei Mobile Games statt. Etwa die Hälfte der Kundschaft - 51 Prozent - sei überhaupt nicht bereit, Geld in Spielen zu auszugeben.

Nach Angaben von Superdata würden die Spieler lernen, mit den Mikrotransaktionen umzugehen. Das bedeute nicht unbedingt, dass sie insgesamt immer weniger ausgäben, aber dass sie sich dabei auf immer weniger Lieblingstitel konzentrierten. Außerdem sei ihnen früher bewusst, wenn unfaire oder überzogene Monetarisierungsmethoden in Spielen verwendet würden.

Golem.de und andere Medien weisen etwa in Tests inzwischen darauf hin, wenn Games wie Tom Clancy's Ghost Recon Breakpoint oder Star Wars Battlefront 2 zu gierig auftreten.

Einige Hersteller müssen nach Auffassung der Marktforscher nach vielen falsch implementierten Mikrotransaktionen erst wieder neues Vertrauen aufbauen. Vor diesem Hintergrund ist verständlich, warum viele Entwickler mittlerweile schon bei der Ankündigung neuer Titel dazusagen, dass es keine oder zumindest nur kosmetische Extras in ihrem Spiel geben wird - Blizzard hat das gerade bei Overwatch 2 so gemacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 106,68€ (Bestpreis!)
  2. 94,90€
  3. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  4. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Edifier R1280DB Lautsprecher 99,90€)

plutoniumsulfat 08. Nov 2019 / Themenstart

Na, wer dazu noch Studien braucht...

plutoniumsulfat 08. Nov 2019 / Themenstart

Also ich persönlich kenne keinen Jugendlichen, der ein Ehrenamt anfängt, um seinen...

keldana 07. Nov 2019 / Themenstart

Also mein Vater hat gerade erst 200 Euro in Diamanten bei Siedler Online gesteckt. Von...

ElMario 07. Nov 2019 / Themenstart

...wird jetzt und in der Zukunft nicht einfach aufhören zu funktionieren, nur weil...

trinkhorn 07. Nov 2019 / Themenstart

Gab es kürzlich einen Spot zu von... Entweder Extra 3. Ich glaub es hieß als ziemlich...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

    •  /