Abo
  • Services:
Anzeige
Die eines Itanium-Chips vom Typ Poulson
Die eines Itanium-Chips vom Typ Poulson (Bild: Intel)

Itanium: Intel will den Kittson-Prozessor 2017 veröffentlichen

Die eines Itanium-Chips vom Typ Poulson
Die eines Itanium-Chips vom Typ Poulson (Bild: Intel)

Totgesagte leben länger - auf kaum einen Prozessor trifft dieser Spruch besser zu als auf Intels Itanium: Mitte nächsten Jahres soll endlich Kittson erscheinen. Was sich dahinter verbirgt, ist noch unklar.

HPE hat der niederländischen Webseite Computable Details zur Zukunft von Intels Itanium-Prozessoren verraten: Nachfolgend auf den im November 2012 vorgestellten Poulson-Chip alias Itanium 9500 soll bis Mitte 2017 die neue Kittson-Variante erscheinen. Hewlett Packard Enterprise ist neben Oracle eines der wenigen Unternehmen, die überhaupt noch CPUs vom Typ Itanium unterstützen. Alle anderen sind längst auf Sparc- oder Xeon-Modelle und Beschleuniger umgestiegen. HPE hatte vor einigen Monaten bestätigt, noch bis 2025 Support für die Itanium-Plattform bieten zu wollen.

Die aktuelle Ausbaustufe Poulsen nutzt wie ihr Vorgänger Tukwila alias Itanium 9300 den Sockel LGA-1248. Das soll auch für die kommende Kittson-Generation gelten, was wir für sinnvoll halten. Die Poulsen-Chips werden im aus heutiger Sicht stark veralteten, planeren 32-nm-Verfahren gefertigt und takten ihre gerade einmal acht Kerne mit 2,53 GHz. Aktuelle Intel-CPUs wie die Broadwell-EX alias Xeon E7 v4 bringen es auf 24 Kerne mit 2,2 GHz zuzüglich Boost und werden im 14-nm-FinFET-Verfahren produziert. Das spart Energie und Platz.

Anzeige

Die Titanic der Chip-Branche

Auch in Ermangelung halbwegs aktueller Informationen erscheint es wenig wahrscheinlich, dass Intel die Kittson-Generation nicht mit dem gleichen Prozess herstellt. Denkbar wäre ein Shrink der vorhandenen Designs, eine neue Mikro-Architektur für die Itanium-Serie dürfte Intel vermeiden. Neue Software für den IA64-Befehlssatz wird wohl ohnehin nicht mehr geschrieben, da die Epic-VLIW-Technik mit einer In-Order-Ausführung stark Compiler-abhängig ist.

Bedingt durch die rasante Entwicklung von x86-Chips nach der Jahrtausendwende sowie die AMD64-/Intel64-Erweiterungen wurden die Itanium-Prozessoren schon bald nach ihrem Erscheinen für viele Anwendungsbereiche obsolet. In der Branche kursiert daher die spöttische Bezeichnung Itanic - angelehnt an die angeblich unsinkbare Titanic.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. über Nash direct GmbH, Stuttgart-Möhringen
  3. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin
  4. OSRAM GmbH, München, Garching bei München, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  2. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  3. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  4. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart

  5. Erneuerbare Energien

    Tesla baut in drei Monaten einen Netzspeicher in Australien

  6. Netzwerkdurchsetzungsgesetz

    Zweites Löschzentrum von Facebook startet in Essen

  7. Raumfahrtpionier

    Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  8. Auch Italien

    Amazon-Streik am Black Friday an sechs Standorten

  9. Urteil

    Winsim-Preiserhöhung von Drillisch ist hinfällig

  10. Automatisierung

    Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Pocket Camp Animal Crossing baut auf Smartphones
  2. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Smartphone-Kameras im Test Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  3. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert

  1. Re: Windows 10

    ArcherV | 12:34

  2. Re: 850 Fachverfahren

    bjs | 12:33

  3. Re: Noch immer der falsche Weg

    rldml | 12:33

  4. Re: Grundeinkommen

    III | 12:31

  5. Re: Systemupdates unter Windows

    gadthrawn | 12:30


  1. 12:35

  2. 12:00

  3. 11:47

  4. 11:25

  5. 10:56

  6. 10:40

  7. 10:28

  8. 10:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel