Abo
  • IT-Karriere:

Italien: Weiteres europäisches Land schafft Routerzwang ab

In Italien können die Nutzer ab November ihr Endgerät selbst wählen. Die Routerfreiheit kommt.

Artikel veröffentlicht am ,
Fritzbox 6490 Cable
Fritzbox 6490 Cable (Bild: AVM)

Die italienische Regulierungsbehörde AGCOM (Autorità per le Garanzie nelle Comunicazioni) hat eine Verordnung zur freien Endgerätewahl veröffentlicht. Das gab der Verbund der Telekommunikations-Endgerätehersteller (VTKE) am 16. August 2018 bekannt. Private und gewerbliche Nutzer können damit ab November ihr Endgerät frei wählen.

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. ViGEM GmbH, Karlsruhe

Die Verordnung Delibera 348-18-CONS wurde gemeinsam von einer Allianz aus Verbraucher- und Handelsverbänden, unabhängigen Providern und VTKE durchgesetzt.

In Deutschland können Anwender bereits seit dem 1. August 2016 ihr Endgerät frei wählen. Nach jahrelangen Diskussionen hatte die große Koalition den Routerzwang abgeschafft. Die Routerfreiheit wirke sich in einer stark gestiegenen Nachfrage nach Kabelroutern aus, sagte AVM-Chef Johannes Nill am 20. März 2017. "Im Handel werden jeden Monat Kabelrouter im fünfstelligen Bereich verkauft." Laut Nill hat das Berliner Unternehmen im Jahr zuvor 6,5 Millionen Fritz-Produkte ausgeliefert, das meiste jedoch im Bereich DSL.

Routerfreiheit hatte in Deutschland einen langsamen Start

Nach Angaben der drei großen Kabelnetzbetreiber Vodafone, Unitymedia und Primacom/Tele Columbus lag der Anteil derer, die die Routerfreiheit nutzen, im August 2017 bei etwa einem Prozent und darunter. So verwendeten etwa 25.000 Unitymedia-Kunden ein eigenes Kabelmodem. Bei einer Kundenzahl von etwa 3,45 Millionen entspricht das einem Anteil von 0,75 Prozent. Bei Vodafone dürften etwa 34.000 Kunden ein eigenes Endgerät angemeldet haben, da dort der Anteil bei knapp einem Prozent lag. Bei Primacom/Tele Columbus waren 0,7 Prozent der 520.000 Internetanschlüsse an ein eigenes Endgerät angeschlossen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 299,00€ (zzgl. Versand)
  3. (u. a. Civilization VI für 27,99€, Xcom 2 für 11,99€, Tropico 6 El Prez Edition für 36,99€)
  4. (u. a. Deapool 2, Vikings, X-Men Dark Phoenix, Terminator u.v.m.)

Pornstar 18. Aug 2018

Kam die News ja gerade zu, Danke.

Gormenghast 17. Aug 2018

Schaut man sich die AVM-Router-Palette an, kann man gut erkennen, warum nur eine Cable...

backdoor.trojan 17. Aug 2018

Das TC4400 ist ja schön und gut, man kann dort aber meines Wissens nach als normaler...

backdoor.trojan 17. Aug 2018

Das ist bei unitymedia genauso mit ihren wifispots, vermutlich gibt es da auch noch...

Mangnoppa 16. Aug 2018

Da gebe ich dir voll und ganz Recht. Laut Wikipedia sind die von der Telekom momentan...


Folgen Sie uns
       


Smarte Wecker im Test

Wir haben die beiden smarten Wecker Echo Show 5 von Amazon und Smart Clock von Lenovo getestet. Das Amazon-Gerät läuft mit dem digitalen Assistanten Alexa, auf dem Lenovo-Gerät läuft der Google Assistant. Beide Geräte sind weit davon entfernt, smarte Wecker zu sein.

Smarte Wecker im Test Video aufrufen
Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

    •  /